Die Gnade der späten Geburt

Ich wollt Euch ja ab und an auch etwas aus dem Irrenhaus Facebook berichten, für die, die dort keinen Account haben und die das also gar nicht interessiert. 😀

Dort werden täglich zig Bilder rumgereicht, und jeder Depp kann seinen geistigen Dünnpfiff auf Bilder malen und als tolle Meinung ausgeben. Besonder widert mich dabei sowas an:

deutsch2 deutsch1

„Ich bin nach 1945 geboren und ich schulde der Welt einen Scheissdreck.“

So etwas kommt dann aus Gruppen, die sich „Deutsche Patrioten“ nennen, und jeder Dummbeutel, der den Kopf nur zum Essen reinschieben hat, muss das teilen. Natürlich gebe ich keinem der jungen Leute heute die Schuld an den deutschen Verbrechen von vor 1945. Aber die, die das posten, leiden doch unter extremer Denkfaulheut.

Ich sage da inzwischen klipp und klar:

Manchmal lasse ich mich aber doch in die Niederungen des nicht vorhandenen menschlichen Verstandes herab und diskutiere sowas mit einigen Personen aus. Dabei entstand dieser folgende Dialog. Achtet mal darauf, wie er um eine konkrete Antwort rumeiert.

Ich: Ich bin auch nach ’45 geboren und finde solche Sprüche dämlich. Ich schulde der Welt meine Pflicht, alles dafür zu tun, das so etwas wie unter den deutschen Faschisten nie wieder passiert!

Er: Faschisten sind überall, und wenn schon, dann trage dafür bei das das nirgends passiert und nicht nur in Deutschland. Und Sorge dafür das ein stolzer deutscher nicht als Nazi betitelt wird denn das sind wir nicht, zumindest nicht jeder stolze deutsche muss zwangsläufig ein Nazi oder überhaupt rechts sein. PUNKT

Ich: Ich scheiß drauf, stolz auf Deutschland zu sein. Aber ich lebe hier, also kehre ich erstmal den Dreck im eigenen Land auf. Um die Faschisten in den anderen Ländern kümmern sich die aufrechten Menschen in den anderen Ländern.

Er: Aber unser Geld geht doch auch dort hin, du solltest globaler denken. EU zB gehört

Ich: Wir kriegen auch genügend von denen. Ich sag nur: Exportüberschuss. Außerdem hat das nichts damit zu tun, das wir dafür sorgen müssen, das es nie wieder Faschismus gibt und nie wieder von deutschen Boden Krieg ausgeht.

Er: Da hast recht aber globaler Bitte. Ich bin froh und stolz darauf deutsch zu sein und bin kein rechter. Und das in der Politik etwas falsch läuft ist auch klar. Du hast deine Meinung ich meine. Einige meiner besten Freunde sind ausländischer Herkunft, man fast es.

Ich: Ich wüsste nicht warum ich stolz darauf sein soll. Ich habe nicht dafür getan, ich wurde in dieses Land reingeboren. Stolz bin ich auf Dinge, die ich selber vollbracht habe.

Er: Ach arbeitest du denn nicht? Ich bin nicht stolz auf die Geschichte vor meiner Geburt aber seitdem ich lebe sind in Deutschland große Dinge geschehen auf die ein jeder deutsch das recht hat stolz zu sein. Mag sein das du das anders siehst. Ich muss mir nicht vorwerfen lassen das sei so nicht rechtens

Ich: Was hat das damit zu tun, dass ich arbeite? Seit ich geboren bin, sind auch viele schreckliche Dinge geschehen, Menschen die durch Nazis ermordet wurden, NSU, Deutschlands Beteiligung an Kriegen, es gibt vieles, wofür ich mich schämen müsste.

Er: Tu das deine Entscheidung, tut mir leid für dich. Ich habe meine Meinung. Und die kriege die in meinem Leben waren was? Wirtschaftskriege? Hatte das nicht auch was mit Falscher Politik zu tu?

Ich: Ja und weiter? Welche Konsequenz ziehst Du für Dich daraus?

Er: Lol als ob das alleine von Deutschland beschlossen wurde?

Ich: Ist das die Antwort auf meine Frage?

Er: Du denkst glaube ich in kleinerem Maß als ich Und zu Negativ

Ich: Ok, dann frage ich Dich mal konkret: Was tust Du, damit Faschisten / Nazis in diesem Land nie wieder an die Macht kommen, damit in Deutschland nie wieder Konzentrationslager entstehen und damit von deutschen Boden nie wieder Krieg ausgeht?

Er: Ok, es liegt nicht in der Hand des einzelnen,. Aber wenn es nach mir geht sollte man grade die die hier in Deutschland rumspinnen, egal welche Rasse Herkunft oder Religion zusammen sperren, solange bis sie sich gelernt haben zu anzupassen. Kriege sind politischer Natur meist als Klein Bürger kann ich ja nur wählen gehen, aber groß was ändern nicht wirklich außer mich für schwächere einsetzten wenn ich Unrecht sehe,.

Ich: Die Frage war nicht, was man machen sollte, sondern was Du machst. Und Du machst nichts. Du eierst um die Antwort rum und schiebst die Verantwortung auf andere, auf ein dubioses „man sollte“. Mit der Ausrede „man kann ja nur wählen gehen“ stielst Du Dich aus der Verantwortung. Man kann viel mehr machen. Selber politisch aktiv werden, sich in Antifaschistischen Initiativen einbringen, und ganz besonders sich der Verantwortung bewusst sein, die jeder von uns trägt, damit das von vor 1945 nie wieder passiert. Mit diesen Bildchen „Ich schulde der Welt einen Scheiß“ zeigt man aber nur, das es einem scheißegal ist, was passiert ist und das man auch wieder zuschauen würde, wenn es passiert, solange es einen nicht selber betrifft. Das ist verantwortungslos und dumm. Stattdessen zeigst Du, wie stolz Du bist, Deutscher zu sein und wie ach so toll die Deutschen ja sind.

Er: Verkrich dich in der alt schuld Deutschlands wir leben jetzt und heute, und in Deutschland. Wird es nur wieder passieren wenn die falschen gewählt werden, ich bin der kleine man der jeden tag arbeiten geht für mich, unterstütze den Staat der Staat nimmt das, und was sagtest du so schön „erst im eigenem Land kehren“ ich denke in Deutschland gibt es auch mittlerweile sehr viele Menschen die Hilfe brauchen aber nein, erst überall anders, und was machst du so. Im was dagegen zu tun ausser schlau reden. Wenn du dich so dafür einsetzt, dann lass los

Ich: Ich engagiere mich politisch, ich nehme an Aktionen gegen Nazis teil, ich berichte darüber, ich diskutiere mit Menschen wie mit Dir. Ach, und weil Du ja extra mal wieder darauf hinweisen musstest: Ich gehe auch arbeiten.

Na ja, eigentlich fällt mir dazu nur noch eines ein:

deutsch3

Josef A. Preiselbauer

5 comments

  1. Also meine Meinung zu dem Thema ist, dass so ein Mahnmal, wie in der deutschen Geschichte, niemals (!!!) vergessen werden darf, denn dann kann so etwas schneller wiederkehren als man denkt. Aber nicht ein Einzelner, der, der nicht aktiv ein Nazi ist und damals war, muss sich schämen. Ich bin jetzt 16 Jahre alt. Wieso sollte ich mich schämen für etwas was ich nicht beeinflussen kann/konnte. Natürlich muss man auch heutzutage noch aktiv gegen Nazis vorgehen. Ich wiederhole: auch unsere und die folgenden Generationen dürfen diese schrecklichen, widerlichen Taten nicht vergessen. Und es sollte auch allen Menschen ein Bewusstsein bzw. die Empathiefähigkeit gebildet werden, sich in die Situation der damals und vielleicht auch noch heutigen Geschädigten zu hinein versetzten. Meine Eltern sind selbständig und arbeiten Tag und Nacht und ich helfe auch (also ich weiß, was es heißt für sein Geld zu arbeiten), jetzt würde es mich interessieren, wieso ich (wenn ich demnächst auch Steuern zahle) z.B. an Griechenland unter der Forderung, für Kriegsschäden aufzukommen, Geld zahlen soll. Ich verstehe die schwierige Lage und ich bin der Meinung, da wir alle Mitglieder der EU sind, auch finanziell das Land zu unterstützen, aber bitte nicht unter dieser Forderung!! Und es ist ja auch nicht so, dass Griechenland noch nie Geld wegen der damaligen Kriegsschäden bekommen hat.. und wieso werden Menschen, die auf Deutschland stolz sind, sehr schnell als Nazis verurteilt? Nur wenn ein Moslem auf sein Land stolz ist, ist er ja auch kein Attentäter??!! schwieriges Thema.

    • Es geht um einen Kredit, der den Griechen damals abgezwungen wurde und bis heute nicht zurückgezahlt wurde.
      Du persönlich magst da nichts von haben oder für können. Aber es wird Dir auch nicht weniger Geld im Geldbeutel verbleiben.
      Außerdem wird nicht gleich jeder, der auf sein Land stolz ist (Warum eigentlich?), als Nazi bezeichnet. Aber aus dem Kontext geht so etwas oft hervor.

  2. Es geht mir nicht um faschisten oder Faschismus. Es geht mir drum. das wir genug gezahlt für damals. Ich hatte damit nix tun bin 36. Meine Großeltern waren die Jugend mit der verlorenen Kindheit und Jugend.
    Ich habe Geschichte in der Schule geliebt. Ich weiß bescheid. Zum Beispirl: Aber was soll das, das Ekelkinder von Zwangsarbeiter heute, weiter das EntschädigungsGeld von damals weiter gezahlt. Die haben nix damit mehr zu tun. Oder weiter an die Länder Entschädigungen zahlen. Von meinen Steuern. Gehts noch. Oder 1,5 Millionen € mit bezahlen für ein Uboot das Iran Kauft in Deutschland. Entwerde bezahlen ganz oder sollen es lassen. Mit Deutschland kann man es ja machen. Wehe nicht kommt der zeige Finger, denk an damals. Gehts noch. Heute schuftet man sich Tod um zu überlebend.
    Hier gibt es noch genug Sachen wo Geld fehlt.
    Da sollte man es für nutzen. Und nicht ständig was neues finden um den kleinen Gehalt dem länger noch mehr Steuer oder privat Absicherung fürs Rentenalter zu tun.
    Es sollte mehr Geld im eigenen Land bleiben.
    Darum Poste ich das Bild. Es reicht.
    Aber hier sind ja alle zu bequem was zu tun oder auf die Strasse zu gehen.
    Es ist einfach genug. Sollen doch mal andere Länder gemolken werden.
    Nie Hörste England oder so. Nur Deutschland.
    Wir zahlen und wir im Land können sehen wo wir bleiben uns wird alles gekürzt.
    Der Euro was ein flopp usw. Weiter.
    Ich poste weiter das Bild deswegen.

    • Vielleicht liest Du noch mal, was ich geschrieben habe. Und liest auch mal, was Du für einen Unsinn schreibst (Iran?). Am besten wäre aber, Du passt mal in der Schule im Deutschunterricht besser auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.