Meinungsfreiheit

Bereits in meinem alten Blog hatte ich das Thema Meinungsfreiheit und Kommentare zum Thema.

Man kennt das ja, man hat ein Blog, eine Internetseite, ein Forum, eine Facebook-Gruppe1, man schreibt da, andere kommentieren und teilweise finden sich dann da geistige Ergüsse jenseits von Gut & Böse wieder. Kann man stehen lassen. Muss man aber nicht. Ich greif dann schon mal rigoros durch.

OH WEH!!!!!! DER ZENSIERT!!!!!!111!!ELF! WO BLEIBT DA DIE MEINUNGSFREIHEIT????

Ja, ich darf das. Ist nämlich mein Blog, meine Seite, mein Forum, und wenn mir da etwas nicht passt, dann schmeiße ich das raus. Und da braucht mir keiner mit Meinungsfreiheit kommen. Hat ja schließlich jeder die Freiheit, seine eigene Seite ins Internet zu stellen uns sich da verbal zu entgleisen und zu blamieren.

Folgender Comic2 stellt das schön dar3:

xkcd_freespeech

So, und wem das nicht passt, der darf gerne woanders rumpöbeln.

Gibt es dafür derzeit einen aktuellen Anlass? Nein. Mein Blog ist noch nicht bekannt genug, um die Trolle anzuziehen. Also seht es prophylaktisch. 🙂

  1. Ok, das kennen jetzt einige von Euch nicht 😀 []
  2. Der Comic steht, wie das Original, unter einer CC-BY-NC-Lizenz. (Bilder und Originaltext: © 2014 by Randall Munroe; übersetzter Text © 2014 Anatol Stefanowitsch) []
  3. via Astrodicticum simplex []

Josef A. Preiselbauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.