Josef A. Preiselbauer

2 comments

  1. Ja, ja die Friedensliebe der Kirche. Vorbildlich von Herrn Pastor ‚Schieß mich tot‘ Gauck zelebriert. Man sollte solche Leute bei jeder dieser Kriegstreiberäußerungen erst mal an eine Front schicken und wenn sie nach 2 Wochen heulend angerannt kommen, wieder weitere 4 Wochen zum Bleiatmen zurück. Fronten haben wir derzeit einige. Der kürzeste Weg führt in die Ost-Ukraine. Wenn er es überlebt, dann wollen wir mal seine Worte danach hören, von diesem Scheiß-Kriegstreiber.

    Aber jetzt hört ihn ja vor lauter Schland-Gebrülle keiner. Es ist wieder die Zeit, wo die Politik alle ihre fiesen Themen auf die Tagesordnung setzen kann und womöglich umsetzen kann.

    Unsere Kriegsministerin wird dann sicher einige Kindergärten in der Ukraine, im Irak und in Syrien aufmachen wollen. Natürlich bekommen unsere Vaterlandskrieger dort auch Flachbildschirme, DSL-Anschluss und eine Leselampe.

    Was sagt die friedensbewegte Szene dazu? Nichts, weil die schauen ja in den Himmel nach UFOs und Chaimtrayls …

  2. Die Rache ist mein, sagt der HErr Präsident….Herr Gauck ist nicht nur ein Spinner, sondern ein gefährlicher Spinner. Wie war das? „Soldaten sind Mörder“? Was ist dann ein der Uckermark entsprungener evangelikaler Hetzer, der wohl aus deutschen Soldaten eben dies wieder machen möchte? Zur Waffe greifen….nur gegen wen. Ich weiss es, im Marsch der Antifaschisten ist es gesungen…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.