Zwei Mönche vom Ordern des Android waren auf Wanderschaft…

Gefunden bei heise im Forum.

Zwei Mönche vom Ordern des Android waren auf Wanderschaft…

Autor: Peter Brülls

Zwei Mönche vom Ordern des Android waren auf Wanderschaft, ein erfahrener älterer vom Range eines Nexus und ein Novize vom Range eines Samsung.

Dann kamen sie an ein einer Schlange vorbei, voll mit Bauern und Fürsten, Kriegern und Handwerkern.

Der ältere Mönch verweilte kurz und sprach mit den Menschen. „Sagt an, was steht ihr hier herum?“

Da kam der erste Mann aus der Schlange und erwiderte: „Heute erscheint das neue iPhone. Ich stand viele Stunden an, nun habe ich es.“

Der Mönch hob eine Augenbraue – eine einzige nur – und fragte: „Ist dies so wichtig, dass man sich anstellen muss?“

Der Mann lachte. „Nein, aber es macht Spaß!“

Dann ließ sich der Mönch das iPhone zeigen, die Kamera, die Widgets, die neuen Tastaturen und auch den NFC-Chip. Er fand sogar ein paar lobende Worte und wünschte den Käufer viel Freude.

Dann ging er weiter, denn er wollte noch die Fähre erreichen.

Noch bevor sie außer Hörweite waren, fing der Novize an zu reden.

„Aber Meister! Alles was wir gesehen haben, das ist doch uralt. Oder es braucht kein Mensch. Und überhaupt ist es viel zu teuer. Warum sind diese Menschen so dumm? Warum bin ich nur so schlau? Warum erkennen sie nicht, dass unser Weg der wahre ist? 1 Gigabyte RAM sind doch einfach nicht genug!“

So ging das weiter, und weiter, und weiter und weiter. Manchmal hörte man den Meister seufzen und der Novize nahm es als Bestätigung seiner Rede.

Dann kamen sie endlich an der Fähre an.

Der Novize blühte auf, zog sein Handy und rief „Lasst mich zahlen, Meister!“ Doch als er die Rückseite des Gerätes an die Kasse hielt, passierte – nichts.

Der Fährmann zeigte auf das Schild: „Überfahrt: 2 $. Wir akzeptieren Bargeld, MasterCard und Apple Pay.“

Da zeterte der Novize noch lauter! Das sei unverschämt, eine Schande für die Menschheit, sein Orden sei schließlich der größte, und überhaupt, 2 $ sind viel zu teuer!

Da seufzte der der alte Mönch noch einmal, zahlte für sich in bar und ließ den Novizen am Ufer zurück.

Er betrachtete sein Handy, sah, dass es gut war, steckte es wieder ein und dachte: „Ich werd‘ zu alt für diesen Scheiß.“

Josef A. Preiselbauer

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.