Josef A. Preiselbauer

3 comments

  1. Beschwert sich über unkontrollierte Zuwanderung. Wenn er erst mal sein unkontrolliertes Gequatsche einstellt, wäre der Sache mehr gedient. Auch wenn er im dritten Punkt durchaus den Finger in die Wunde legt, aber das ist mir nicht tiefgründig genug.

  2. „Auch wenn er im dritten Punkt durchaus den Finger in die Wunde legt“

    Auch der dritte Punkt ist nur der übliche Verschwörungsunsinn. Es wäre ja schön, wenn so etwas wie eine NWO für diese Dinge verantwortlich wäre, dann wären diese Krisen nämlich kontrollierbar und auch steuerbar. Das der Nahe Osten momentan schwere Krisen und Kriege durchlebt, hat nun einmal nix mit irgendwelchen finsteren Mächten zu tun, die sich in fisnteren „Warrooms“ treffen und teuflisch lachen, es ist das Ergebniss unkontrollierbarer politischer, ethnischer und ökonomischer Dynamiken.

  3. Diesen Anschluß an die Linke („imperialistische Geo-Politik der USA und Israels“) hat doch fast jeder der Eso- und Nichtesonazis drauf. Auf der Schiene kann man immer hinundherrutschen und findet (mal mehr mal weniger verschämt) Zustimmung auch bei „Kommunisten“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.