München sagt nein zu PEGIDA

Ob es nun Pegida oder Bagida oder Mügida heißt, die Münchner setzten heute bei der Demonstration „Platz da! – Flüchtlinge sind willkommen! Gemeinsam gegen Pegida, Rassismus & Hetze“ ein deutliches Zeichen. Über 12.000 Menschen, die Veranstalter sprachen zwischendurch sogar von 25.000 Menschen, versammelten sich auf dem Max-Jospeh-Platz in München. Zeitweilig mussten sogar die Zugänge zu dem Platz gesperrt werden, weil es zu viele Teilnehmer wurden.

Ein buntes Programm aus Redebeiträgen und Musik wurde auf der Bühne dargeboten. Es sprachen unter Anderem der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter, der Liedermacher Konstantin Wecker und Michael Mittermeier. Selbsverständlich kamen auch immer wieder Flüchtlinge selber zu Worte, egal ob sie nun erst drei Monate in Deutschland waren oder schon viele Jahre. Musik gab es unter Anderem von Sportfreunde Stiller und vielen anderen Bands und Musikern & Musikerinnen.

muenchen_nopegida_01_Bildgröße ändern muenchen_nopegida_02_Bildgröße ändern muenchen_nopegida_03_Bildgröße ändern

muenchen_nopegida_04_Bildgröße ändern muenchen_nopegida_05_Bildgröße ändern muenchen_nopegida_06_Bildgröße ändern

muenchen_nopegida_07_Bildgröße ändern muenchen_nopegida_08_Bildgröße ändern muenchen_nopegida_09_Bildgröße ändern

muenchen_nopegida_11_Bildgröße ändern muenchen_nopegida_10_Bildgröße ändern muenchen_nopegida_12_Bildgröße ändern

muenchen_nopegida_13_Bildgröße ändern muenchen_nopegida_15_Bildgröße ändern muenchen_nopegida_16_Bildgröße ändern

muenchen_nopegida_14_Bildgröße ändern muenchen_nopegida_17_Bildgröße ändern muenchen_nopegida_18_Bildgröße ändern

muenchen_nopegida_19_Bildgröße ändern muenchen_nopegida_20_Bildgröße ändern muenchen_nopegida_21_Bildgröße ändern

Zeitgleich gab es leider auch wenige hundert Meter entfernt eine so genannte Mügida-Demo von ca. 20 Personen, denen aber 70 Gegendemonstranten gegenüberstanden. AAnschließend gab es noch eine spontane Demonstration der Antifaschisten.

montag2212142_Bildgröße ändern montag2212143_Bildgröße ändern montag22121410_Bildgröße ändern

Ach und dann war da auf dem Odeonsplatz noch eine „Mahnwache für Frieden“, die 15 Teilnehmer hielten es für sinnvoller, dort irgendwelchen Unsinn über das Geldsystem zu erzählen statt sich tausenden Münchnern anzuschließen und ein deutliches Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und für Flüchtlinge zu setzen.

Josef A. Preiselbauer

10 comments

  1. Bayern ist Ausland, das zählt nicht. 🙂

    Bevor ihr die Mauer wieder hochzieht – laßt mich rauß. Mit diesen Idioten hier ist es nicht zum Aushalten.

    Danke an München und alle aufrechten und ehrlichen Menschen. Wir lassen uns von solchen Dumpfbackengesindel nicht unterkriegen. Es lebe die Völkerfreundschaft – Nazis nach Sibirien!

  2. Ich bin nun aus der Ukraine zurückgekehrt und habe mich nun etwas zum Thema Pegida
    Informiert und heraus gefunden wie der Rest des MoWa Teams München dazu steht und siehe da alle inklusive mir sind für Ausländer und das man mit ihnen besser umgeht.

    Damit ist es genau wie ich dachte deine kleine Spitze am Schluss hättest du dir sparen können.
    Welche Ziele verfolgst du mit diesen unfreundlichen Angriffen auf uns?

    Es wäre toll wenn du endlich begreifst das wir nicht deine Feinde sind.
    Ja das wir sogar in vielen Punkten das selbe wollen, Beispiel ich bin absolut antifaschistisch und gegen jegliche Pauschalisierte Feindbilder darunter auch der Antisemitismus.

    Nur sind wir Themen mäßig eben Breiter aufgestellt und empfinden etwa die unterstützen seitens unsere Regierung von „Braunshirt, Reichskristallnacht mäßigen Mordenden Faschisten“ in der Ukraine unerträglich und mindestens genau so wichtig wenn nicht wichtiger als Pegida.

    Das es so ist dafür habe ich dir ja zahlreiche Nachweise an anderer stelle gepostet, hier sei nur noch einmal an Odessa erinnert wo selbst du die Bilder so schlimm fandest das du die links dahin zensiert hast um die zarten Seelen deine Leser nicht mit dem Bildern eines Blutbades zu Schädigen.

    Es entzieht sich meinem Verständnis warum du das als nicht wichtig genug erachtest um der Sache deine Aufmerksamkeit zu schenken und andere die es tun beständig unterschwellig diffamierst.

    Immerhin hat dieser Konflikt das Potential für einen neuen kalten Krieg bereits überschritten und ist brandgefährlich was glaubst du werden die Hardliner im Kreml tun wenn die Nato so vermessen sein sollte in diesen Konflikt offen ein zu greifen?
    Auch dieser Aspekt macht das Thema so wichtig. Abgesehen von der Schuld durch Ignoranz die wir uns aufladen wenn wir ignorieren das unsere Regierung und das westliche Bündnis hier kein Problem hat mordende Faschisten in der Ukraine zu unterstützen und deren Pogrome herunter zu Spielen. Keiner soll sagen dürfen Er/Sie hätte es nicht wissen können dafür arbeitet unter andern die MoWa München.
    Schau dir bitte folgendes an und frage dich klingt das was Poroshenko da sagt nach einer Kriegserklärung gegen Russland oder wem droht er dort:

    Was will ich damit sagen?
    Ganz klar, es gibt mehr Themen als Pegida und nur das wir eben auch andere Themen beleuchten bedeutet nicht das wir in Sachen Flüchtlinge etc ein blindes Auge haben.

    Es passt die nicht das wir das Banken System Kritisieren und vermutest dahinter versteckten Antisemitismus. Dem ist nicht so den wir kritisieren das System als solches und dabei ist die Tatsache das unter den Profitören des jetzigen Systems auch einzelnen Juden stehen nebensächlich
    denn, um es hier klar zu sagen wir Glauben nicht an eine Jüdische Weltverschwörung und schon gar nicht an den bösen Juden als Pauschales Feindbild und zwar definitiv nicht.
    Wir behaupten lediglich das das jetzige Geldsystem schädlich ist und fordern die Reform des selben. Wie diese Reform aussehen soll darüber kann man ja reden, vorschlage existieren bereits.
    Die Profitöre des jetzigen System haben ja nicht ungesetzlich gehandelt (na ja manche wahrscheinlich schon) den es ist ja geltendes recht und das kann und muss man ändern.
    Ihr sagt das sei verkürzte Kapitalismus Kritik, darüber würde ich gerne mehr erfahren und wie eure Vorschläge aussehen was müsste eurer Meinung nach geschehen welche Veränderungen implementiert werden? Die Debatte führe ich gerne ohne gegenseitiges sticheln sondern mit Offenheit und Interesse für die Position des andern. Diese Graben kämpfe um Eitelkeiten müssen aufhören, wir sollten zusammenfinden und herausfinden wo unsere Gemeinsamen Interessen liegen
    anstatt verbal auf einander ein zu Prügeln.

    Meine Hand bleibt ausgestreckt es geht um mehr Joseph als wir beide uns vorstellen können,
    allein schon darum kündige ich einseitig diesen unnützen weil Unsinnigen Grabenkampf auf.
    Was du ab jetzt tust untersteht allein deinem Gewissen und du allein musst es verantworten,
    mein Angebot zu Zusammenarbeit in den Punkten wo wir einer Meinung sind bleibt bestehen.
    Gekoppelt mit einem Angebot zum offenem Gespräch wo wir uneins sind.

    Gruß Hans

    • Schön Hans, dass Du wieder sachlich schreiben kannst, ohne andere (Antifa) zu beschimpfen, weil nicht alle nur auf Dein Thema schauen. So schlimm das in der Ukraine derzeit ist, gibt es auch andere Arbeitsschwerpunkte, und dazu zählt die deutsche Flüchlingspolitik und Pegida. Und die Antifa kümmert sich halt mehr um den Antifaschismus in Deutschland, das heißt ja nicht, dass ihnen deshalb das Thema Ukraine egal ist. Das solltest Du verstehen und dann mit mehr Respekt für die Arbeit anderer kommen. Dann werden wir auch einig.

      Übrigens biete ich Dir an, auch mal einen ausführlichen Artikel über die Situation in der Ukraine für mein Blog zu schreiben. Ich selber kann es nämlich nicht. Aber Du weißt ja, bitte ohne Bilder von Leichen und Blut, denn die werde ich auch weiterhin hier nicht zeigen. Deinen Kommentar „zarte Seelen“ deswegen kannst Du Dir aber sparen.

      Zum Mahnwache am Montag, derzeit wird in der Facebookgruppe ein Bild beklatscht, veröffentlicht von dem Antisemiten Regen Bogen, das den Aufbau der NWO erklären soll, als dessen Quelle dafür dienen u.A. die Protokolle der Weisen von Zion. Das geht gar nicht. Aber dort findet man es offensichtlich gut. Was sagst Du denn dazu?

      • ######################################################################################
        FEHLER FEHLER BITTE DIESE VERSION VERWENDEN
        Der Link zur Aussage von EU Präsident van Rumpuy fehlt in der ersten!!!
        ######################################################################################

        Hallo Joseph

        Ich bin Überrascht das das Wort Antifa als Beschimpfung empfunden wird.
        Wieder was gelernt 😉 das war mir nicht bewusst und möchte dann dies zurückziehen.

        Was die Ukraine angeht habe ich ja bereits unter dem Faktencheck bei http://sinnwelle.de/
        einige Artikel zum Thema veröffentlicht, werde jedoch sehen das ich in den nächsten Tagen einen noch Aktuelleren auch mit eigen Eindrücken von unserem Besuch in Dombass hier zur Verfügung zu stellen.
        Einige Aufnahmen aus dem Dombass habe ich bereits auf unserm Youtube Kanal veröffentlicht:
        https://www.youtube.com/user/sinnwelle
        Ich freue mich sehr über dein Angebot.

        Bin übrigens der Meinung das dadurch das unsere eigene Regierung dort zumindest billigend in Kauf nimmt, das eine Faschistische Bewegung in der Ukraine unterstützt wird, man durchaus sagen kann dies ist Faschismus der auch von Deutschem Boden ausgeht und somit auch unser Problem wird.

        Was das Beklatschte Bild von einem Herrn Regen Bogen angeht muss ich im Moment eingestehen das ich darüber noch nichts weiß da ich ja nicht bei Facebook bin.
        Auch kenne ich den Herrn noch nicht, werde mich aber Spätestens am Montag Schlau machen.
        Was die „Protokolle der Weisen von Zion“ angeht ist mein stand das sie Fälschungen sind die schon zu verschiedensten Zwecken missbraucht wurden und dem jeweiligen Lieblingsfeind zugeschrieben werden so wurden die Protokolle schon verschiedentlich selbst zum Werkzug um Krieg gegen ein ganzes Volk zu verkaufen, so geschehen unter Hitlers Nazis.
        Die Taktiken die darin beschrieben werden sind wohl auf Machiavelli zurück zu führen und wurden anscheinend unabhängig von Glaube oder Nationaler Zugehörigkeit von vielen Seiten zumindest Teilweise angewendet (Beispielhaft wird oft der Opiumkrieg genannt in dem man den Gegner zersetzen wollte in dem man das Land mit Opium überschwemmt hat).
        Es gibt ja verschiedentliche Werke zur Kriegsführung darunter auch „Die Kunst des Krieges“ https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Kunst_des_Krieges_%28Sunzi%29
        die wohl so mancher Militärstratege für die jeweilig verfolgten Ziele erwägt.
        Darum ist der Versuch durch die Protokolle einem ganzen Volk eine Weltverschwörung an zu dichten ein sehr schäbiger, der der Realität nicht gerecht wird.
        Wie gesagt ich Glaube nicht an eine Jüdische Weltverschwörung.

        Eine Agenda zur Neuen Welt Ordnung hingegen scheint nicht aus der Luft gegriffen zu sein,
        wurde der Begriff von verschieden Seiten aus Hochkarätigen Mündern wie etwa George W Bush Sen. bereits verwendet. Allerdings wird sie stets als etwas Positives erstrebenswertes dargestellt.
        Hier Bush zur NWO
        https://www.youtube.com/watch?v=Rc7i0wCFf8g
        Hier Merkel zur NWO
        https://www.youtube.com/watch?v=6nzAwNoSbUw
        EU Präsident van Rumpuy zur NWO (minute 2:08)
        https://www.youtube.com/watch?v=hXWeOa-FuyM
        Obama zur NWO
        https://www.youtube.com/watch?v=YfRtbIQ1kTw
        Eine kleine Zusammenstellung von Journalisten und Politiker die den Begriff benutzten.
        https://www.youtube.com/watch?v=rRwMyuPGalw

        David Rockefeller schreibt in seinem Buch auf Seite 405 der soft cover edition
        http://www.amazon.de/gp/product/0812969731?*Version*=1&*entries*=0
        folgendes:
        Zitat:
        „Some even believe we (the Rockefeller family) are part of a secret cabal working against the best interests of the United States, characterizing my family and me as ‚internationalists‘ and of conspiring with others around the world to build a more integrated global political and economic structure—one world, if you will. If that’s the charge, I stand guilty, and I am proud of it.“
        Zitat ende
        Übersetzung:
        „Manche glauben sogar wir (die Rockefeller Familie) sein Teil einer geheimen Intrige die gegen die besten Interessen der USA arbeite, dabei charakterisieren sie meine Familie und mich als „Internationalisten“ die in einer Verschwörung mit andern um die ganze Welt verteilt um eine mehr integrierte Politische und ökonomische Struktur zu erschaffen – Eine geeinte Welt wen man so will. Wenn diese die Anklage ist, bin ich Schuldig und ich bin Stolz darauf.“

        Diese Aussagen bestätigen zumindest das eine Idee für eine Neue Welt Ordnung in Höchsten Kreisen existiert und gefördert wird. Damit könnte man die Diskussion ob eine derartige Zielsetzung existiert eigentlich beendet und muss mit „JA“ beantwortet werden. Worüber man jetzt reden könnte ist die frage ist das Bestrebenswert und ist es Positiv oder wie die Gegener sagen eine
        Gefährliche Entwicklung.

        Die Gegner Argumentiren das eine derartige Machtkonzentration in die Hände weniger schon deshalb nicht angestrebt werden sollte, da der Mensch nun mal Schwach ist und fehlbar, und das selbst dann wenn man ihm keine Willentliche Korruption unterstellen will.
        Auch ist ein Derartiges Machtzentrum natürlich für Menschen mit Krimineller Energie so anziehend wie das „Licht für die Motten“ und würde daher wohl tendenziös die Übelsten Charaktere Anziehen.
        Die Argumentation erscheint zumindest mir schlüssig wenn ich mir vergegenwärtige wie es Heute schon bestellt ist wo wir noch eine gewisse Gewaltenteilung haben und es dennoch nicht hin bekommen die Regierenden zu Kontrollieren, wie wird es erst dann sein wenn wir diese Macht noch weiter von den Menschen und deren Einfluss wegrücken.
        Wenn wir die Geschichte der Menschheit als Ratgeber in der Sache konsultieren wollen, werden wir sicher fündig was die furchtbaren Auswirkungen von solchen Machtkonzentrationen angeht und die Selbstüberhebung derer die sie Anführten.
        Ja, unser eigene Geschichte ist ja ein Lehrstück was nach den „ERMÄCHTIGUNGS Gesetzten“ eins Hitlers geschah und wohin das die Damalige Welt führte.

        Daher habe ich mich bei den Gegnern so einer Bestrebung angereiht, das sie existieren ist eine leicht überprüfbare Tatsache.

        Es mag sein das die Befürworter und Förderer sie für ein erstrebenswertes und gutes Ziel halten und in so fern aus ihrer Sicht nicht zwingend mit bösen Intentionen handeln.
        Es mag auch sein das so manch ein Nazi ehrlich daran Glaubte das er an einer guten Sache mitarbeitet die leider auch Opfer nötig macht und dann nach dem Motto:
        „Der Zweck heilige die Mittel“ eben auch bei so mancher Sauerei mitgemacht hat.
        Es ist ein Geist der uns verführen will und sagt:
        „Manchmal muss man Böses tun um das Gute zu erreichen“
        es ist und bleibt eine LÜGE es ist wie „Bomben für den Frieden“

        Manch einer sagt das die „Neue Welt Ordnung“ die Probleme die sie lösen soll selbst herbeiführt um dann als Messiase auf zu treten um zu lösen was sie selbst verursacht haben.
        Auch dafür gibt es nicht unerhebliche hinweise, aber dazu vielleicht mehr an andere Stelle damit es hier nicht noch länger wird.

        MFG
        Hans

        • @Hans, ich habe damit nicht gesagt, dass Antifa ein Schimpfwort ist sondern dass Du die Antifa beschimpft hast. Da hast Du mich wohl falsch verstanden.

  3. Mal kurz was zum Thema Geld!

    Bin da über die Aussagen einen EU MPs Godfrey Blom gestolpert, hier ist sie:
    https://www.youtube.com/watch?v=q7zE6lk7e7M

    Das es so ist, hat die Deutsche Bundesbank in folgendem Papier selbst veröffentlicht:
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/20314254/geld2_gesamt.pdf
    Der entsprechende Absatz befindet sich unter der Überschrift:
    „Geldschöpfung der Banken“ auf Seite 88 in der Ausgabe von Stand: August 2009

    Leider ist das Original bereits von der Webseite der BB gelöscht:
    Ursprünglicher Link: http://www.bundesbank.de/download/bildung/
    geld_sec2/geld2_gesamt.pdf

    In der Neuen Version Stand: Jannuar 2014
    http://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Downloads/Veroeffentlichungen/Buch_Broschuere_Flyer/geld_und_geldpolitik.pdf findet sich keine so klare Darstellung mehr jedoch findet man auf Seite 74 nun eine Erklärung die den selben Sachverhalt erklärt nur Umständlicher.
    Unter der Überschrift :“Wie das Buchgeld der Geschäftsbanken in Umlauf kommt“ ist es jedoch nach wie vor klar gestellt.

    Die Kritik an diesem System eint nun große Teile der MoWa Bewegung die ansonsten in vielen Bereichen in keiner weiße eine homogene ist. Die Kritik am Geldsystem und der Auswirkung derselbigen halten wir jedoch für Zentral und werden daran festhalten, auch wenn manche sie als
    „verkürzte Kapitalismus Kritik“ verstehen kann die Schädlichkeit dieses Systems eigentlich nicht wirklich geleugnet werden, d.h. das stimmt nicht ganz den es gibt natürlich auch Profiteure dieses Systems.

    Das ist jedoch nicht von belang unsere Foderung bleibt bestehen:
    „Diese System muss geändert werden“!

    MFG
    Hans

  4. Hier mal was zum aufwärmen für Leute die sich noch nicht all zu sehr über den Ukrainekonflikt Informiert haben und wie auch bei uns mit Propagandatechnik gearbeitet wird:

    Interessanter wenn auch gescheiterter Propagandaversuch der ARD Tagesthemen entlarvt
    wie im Ukraine Konflikt gelogen und von Anfang an Manipuliert wird und wurde.

    https://www.youtube.com/watch?v=ExyrnaVhtPg
    In Minute 1:05 des Videos Verkündet die Sprecherin Karin Miosga von 10 000 Pro Kiev Unterstützern im Fußballstadion von Donezk (Dombass Arena inzwischen zerstört), sie haben wohl nicht mit den wachsamen Augen und Kameras der Internet Gemeinde gerechnet, die den Propaganda Trick platzen Ließen.
    Tja Liebe ARD wir leben eben im 21 Jahrhundert!
    Der Ersteller des Videos zeigt dann ab Minute 3:14 wie viele Leute Tatsächlich im Stadion waren.

    Um festzustellen ob es sich Tatsächlich um den selben Tag handelte habe ich die Bilder Analysiert und folgendes entdeckt das dies es eindeutig bestätigt.
    Dazu habe ich nach Übereinstimmungen gesucht, den die Kameraeinstellungen sind unterschiedlich (ist gar nicht so einfach)
    Hier das Ergebnis:
    Man öffnet das Video 2 mal in verschieden Tabs und geht dann bei einem davon auf das Bilder von Minute 1:58 und dann im andern Tab auf das Bild in Minute 5:04.
    (ich empfehle im Tab 2 den Ton zu muten es gibt ein sehr unangenehmes Geräusch in dem Stadium das über große teile der Aufnahme tönt)
    Im ersten Tab sieht man nun einen Jungen Mann mit Rotem T-Shirt rechts neben ihm ein Junger Mann mit Blauem T-Shirt etwas darunter einer mit weißem Hemd und unter ihnen eine Junge Dame mit langen bräunlichem Haar und auffälliger Sonnenbrille sie Trägt ein Schwarzes T-Shirt mit 2 weißen streifen am Ärmel, diese 4 Menschen sind in beiden Aufnahmen klar erkennbar und wenn man nicht unterstellen will sie hätten sich an zwei verschieden Tagen genau so hingesetzt ist dies wohl ein sehr guter Nachweis das es sich um zwei verschieden Aufnahmen des Selben Ereignisses handelt. Über der Gruppe sieht man übrigens noch ein Mädchen mit Blondem Haar
    (die Sonnebrille ist im Haar hoch geschoben), Rucksack und Kamera die steht und vom Kamerapunkt aus gesehen nach links Blickt und auf etwas zu warten scheint, dies bestätigt sogar das die Bilder etwa den selben Augenblick einfangen haben.

    Wer Spaß daran hat kann ja noch nach weiteren Übereinstimmungen etwa im Bild Minute 0:59
    suchen. Mann macht es sich leichter und eindeutiger wenn man die höchst mögliche Auflösung einstellt. Dieses Bild Zeigt wohl eher den Mittleren Bereich der Tribüne. Meine Vermutung und Tipp zu diesem Foto es wurde an einem anderem Tag zu einem ganz anderem Ereignis vielleicht im Jahre 2012 gemacht ich selbst bin dem nicht weiter nachgegangen. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

    Ein Hinweis auf bereits entfernten Fehlerhafte Beiträge findet man auch in der ARD Mediathek vom 20.05.2014 http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt5470.html

    Allerdings steht in der Umständlichen Erklärung und Entschuldigung des Herrn Udo Lielischkies einiges über einen weit aus schlimmeren Fehler jedoch nichts über den 10 000 Leute fake
    http://blog.tagesschau.de/2014/10/01/chronologie-eines-fehlers/#more-13419
    und
    http://blog.tagesschau.de/2014/10/01/noch-einmal-ukraine-berichterstattung/
    und
    http://meedia.de/2014/10/02/tagesthemen-moderator-thomas-roth-entschuldigt-sich-on-air-fuer-ukraine-patzer/

    Es geht um Folgenden Bericht :
    https://www.youtube.com/watch?v=ygi669Kglm0

    Eine ungekürzte Zusammenfassung beider Fehlberichte findet man wenn man folgendes in Youtube sucht:
    „ARD oder Luegen im Zeitalter des Internet“
    Es ist das erste Aufgelistete Video mit 16 Minuten Länge.
    Denn ich hier nicht als Link Poste da in dem Beitrag vom Blogbetreiber nicht erwünschtes Bildmaterial von verwundeten und Toten zu erkennen ist!
    Ich bitte ich um Vorsicht!!!
    Diese Bilder dürfen Psychisch labilen oder Kindern nicht zugänglich gemacht werden, jeder möge dann selbst entscheiden ob Er/Sie sich in der Lage sehen solche Bilder zu verarbeiten.

    Eine Erklärung zu dem ebenfalls entfernten Beitrag der Angeblich 10 000 Pro Ukrainer in der Dombass Arena habe ich bei ARD nicht finden können.
    Übrigens auch auf dem Youtube Kanal der Tagesschau findet man nur noch die Bereits gekürzte Version der Tagesthemen vom 20.05.2014 https://www.youtube.com/watch?v=6W4R7_AAaDM

    MFG
    Hans

    • Dieser Artikel ist ein Bericht über eine Veranstaltung. Da gibt es kein gültig oder nicht gültig.

      PS: Kommentare werden grundsätzlich manuell freigeschaltet, das kann also durchaus mal ein bisschen dauern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.