Lutz Bachmann (Pegida) und die Satire

1510982_750572671677887_6215943785022949077_n

Für die, die nicht mitbekommen haben, um was es geht, das hatte Titanic geschrieben:

a

Und das war die Reaktion von Bachmann bei Facebook dazu:

aa7

So ist das halt, wenn man Medien als „Lügenpresse“ bezeichnet, dann aber heuchlerisch die Opfer eines linken Satiremagazins in Paris beweint, weil es in den eigenen Kram passt.

Ach ja, für den Kriminelle Bachmann wird die Luft auch sonst immer dünner.

Unterdessen droht (Chef-)Organisator Bachmann kurz vor Ablauf seiner Bewährungsstrafe ein neuer Gerichtstermin. Wie ein Sprecher des Landgerichtes Dresden gegenüber der Sächsischen Zeitung bestätigte, wird dem 41-Jährigen vorgeworfen, von Mitte 2013 für fast ein Jahr keinen Unterhalt für seinen Sohn gezahlt zu haben. Dafür wurde er im April des vergangenen Jahres zu einer Geldstrafe von 1.600 Euro verurteilt. Sowohl die Staatsanwaltschaft als auch die Verteidigung der Kindsmutter hätten Rechtsmittel eingelegt, sodass am 18. März das Berufungsverfahren stattfinden soll. Bachmanns Anwältin sagte, dass sie bisher keine Vorladung erhalten habe.

(Quelle)

Josef A. Preiselbauer

5 comments

  1. Na da wünschen wir dem Mann vom Wasserchen doch ein gewaltiges Vakuum … dünn, dünner am dünnsten … Ähmm nee, zu weit links auf der Tastatur … also nach rechts gerutscht und es wird … dumm, dümmer, am dümmsten … na also geht doch.
    Frage noch in die Runde, ist der Sohn des zahlungsunwilligen Wassermännchen ein Asylbewerber? Meine ja nur, denn dann verstehe ich, das Wassermännchen zahlt erst, wenn er nicht abgeschoben wurde … also der Sohn und nicht das Wassermännchen …

  2. „Ich habe nie irgendeinen Kommentar abgegeben …“ tut schon so richtig weh.

    Setze man voraus, dass er das wirklich meint, sind nicht mal mehr Spurenelemente an IQ zu messen. Sollte er sich irgendwie bewusst darueber sein, wie BLOED der Spruch ist und blubbert ihn trotzdem, siehts auch nicht besser aus.
    Seine Anhaenger&Co befinden sich in aehnlich fatalem Zustand da jeglichste Funktionen ohne Gehirn kompliziert sind und ich ihnen somit ein Hirnzelle mehr denn ein Huhn(tschuldige Huhn) vergrosszuege, damit sie, wenn schon mentalverbal, nicht auch noch physisch ueberall auf die Strassen scheissen.

    Wer sonst, denn ein blaueugiges Oertelblondchen war ruckzuck beim Jaucheguenther und auch ansonsten bin ich weiterhin gluecklich meine Atemluft nicht mit diesem Deutschland teilen zu muessen.

  3. Heute alle Demos in Dresden verboten – wegen Terrorgefahr!
    Ja, ja … wer Wind sät wird Sturm ernten. Nur machen wir uns nichts vor. Die sogenannte Bürgerbewegung ist auf dem besten Weg sich zu radikalisieren. Für Hools ist ein Rumstehen im Regen und Reden anhören nicht verträglich. Die ziehen los und wollen „Zecken klatschen“ …
    Frage ich mich langsam, wer droht mit Terror und wer macht den Terror?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.