Mal wieder rein in die Partei

Für mich als Zugereisten war es ja schwer, hier in Bayern auch politisch Fuß zu fassen. Zum Glück habe ich im Laufe des letzten Jahres einige gute Leute in München und Freising kennengelernt, so dass ich mich mit denen politisch wieder aktiver betätigen kann. Da stellte sich auch die Frage, wie wäre es mal wieder mit einer Partei?

DKP gibt es hier ein paar, aber die sind mir zu dogmatisch. Und Linkspartei kommt auf keinen Fall in Frage, das sind eh alles Antisemiten. Was bleibt da noch übrig? Nein nicht die CSU! 😉

Am 16. März habe ich meinen Mitgliedsantrag abgegeben und gestern die offizielle Bestätigung bekommen, dass ich seit heute, dem 1. April, Mitglied der Partei Bündnis 90 / Die Grünen bin. Es gibt nicht wenige sehr aktive Grüne hier in München, insbesondere im Umfeld der antifaschistischen Proteste gegen Bagida sind sie mir aufgefallen. Ich denke, damit haben sie eine Chance mit mir verdient.

Bündnis_90_-_Die_Grünen_Logo.svg

UPDATE, 2. April: Hab es mir anders überlegt und bleibe doch lieber im RFB. 😀
Ansonsten gibt es ja auch noch andere tolle Parteien in Freising.

Josef A. Preiselbauer

6 comments

  1. Hmm, Hmm … fast hättest Du es bei mir geschafft – würdest Du morgen mal den Aufnahmeantrag hier veröffentlichen. 🙂 🙂

  2. Grüne? Ersthaft? Ich kenne die bayrischen Grünen nicht genau, aber bei uns in NRW stehen die Grünen rechts von der SPD und sind komplett unökologisch, siehe auch http://gruenebesetzt.blogsport.eu/. Und in der LINKEN sind auch nicht nur Antisemiten, ich bin selber Mitglied und kenne keinen einzigen. OK, ein paar Antiamerikaner gibt es, aber sooo schlimm sind die nun auch wieder nicht.

  3. Na also … gut, wenn die Vernunft auch in Bayern siegt. Bei den Alternativen … muss man sich nicht gelb-grün machen. Die PARTEI ist die Wahl der Qual … bis die KPB gegründet ist. 🙂

  4. Wenn ich mir den Murks so anschaue den die Grünen Regierungsmitglieder hier in Bremen so anrichten dann NEIN DANKE.Die Partei ist eh nur noch ein Mix aus SPD und CDU

  5. Tja, Georg, die Gelb-Grünen haben die Gelben überflüssig gemacht. Irgendwann sind auch die Gelb-Grünen überflüssig. Wenn sich SPD und Linke zur LSPD vereinigt haben, Mutti die CDU auf Dauer-GroKo-Kurs gebracht hat, dann haben wir das Einparteiensystem wieder. Natürlich dann ein demokratisches Einparteiensystem. 🙂

    P.S.. der restliche Kleinparteienkram wie AfD (Ähmm, wer waren die doch gleich?) lösen sich selbst auf. Wahlen – und damit viel Geld – können wir uns dann sparen. Es wird festgelegt, dass aller 7 Jahre der GroKo-Chef per Rotation wechselt … und alles sind glücklich und zufrieden.
    Amen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.