Josef A. Preiselbauer

4 comments

  1. Kommentare aus einem Forum:

    Und wieder mal eine Zeit, in der mein Sohn zum Wochenende nicht heimkommen kann, weil ein Herr Weselsky seine Machtbesessenheit ausleben muß….

    Wenns mal nur ums Gehalt gehen würde, wäre ich ja auf deren Seite!
    Aber darum gehts ja nicht! Wie XXX schon schreibt gehts nur um die Machtbesessenheit.

    Streikrecht hin oder her, als Pendler bin ich echt angefressen und finde es eine absolute Frechheit, was sich da mittlerweile herausgenommen wird!!

    wenn diese Streikserie wirtschaftliche Vorteile für die Bahnmitarbeiter versprechen würde wäre ich der letzte der damit nicht einverstanden wäre.

    Es geht nur um eines:
    Den Machterhalt des GDL-Vorstandes der über Berufsgruppen mitverhandeln möchte die er vorher nicht vertrat. Dabei ist es der GDL egal ob sie die kleinere Gewerkschaft als die EVG ist oder ob sich ein EVG-Mitglied von der GDL überhaupt vertreten lassen will.
    Wenn sich eine Gewerkschaft in solche Niederungen herablässt wie unter der Führung eines Hernn Wesselskys dann sollte solchen Vereinigungen die Macht etwas beschnitten werden.

    Oder eben von Gesetz wegen Regelungen geschaffen werden, dass nicht jede kleine Püddelsgruppe aufs Neue das öffentliche Leben blockieren darf, sondern sich verschiedene kleine Gewerkschaften, die die gleichen Berufsgruppen vertreten, auch mal auf einen Sprecher verständigen müssen

    http://www.tauschticket.de/cgi-perl/forumMessage.cgi/?threadID=352073

    Nur Unhöflichkeiten gegenüber der GDL ihren Mitgliedern und des Vorstandes,wer dann versucht Verständnis für deren Belange zu zeigen wird gnadenlos niedergemacht.Die wurden von den Medien schon sehr wirksam umgedreht

    • Ist es Dir peinlich zu schreiben, dass Du Deine Meinung aus der BILD hast, oder warum schreibst Du XXX?

      Es geht darum, dass es bei der Bahn mehr als eine Gewerkschaft gibt. Das ist wichtig, denn eine der Bahngewerkschaften ist die Transnet, und die ist in der Vergangenheit auf mehr als eine Weise auffällig geworden. So sehr, dass man von einer Fake-Gewerkschaft reden kann.

      Transnet gibt es nicht mehr, stattdessen gibt es jetzt deren Nachfolgeorganisation EVG, aber es gibt keinen Grund anzunehmen, dass die weniger Fake ist.

      Die Mitarbeitervertretung in der Bahn findet jedenfalls – noch – in der GDL statt, und das passiert vollkommen normal durch Verhandlungen und Streiks.

      Hier mal etwas zum lesen und lernen für Dich. Durchhalten, Bahn, Bürger, GDL! Dieser Streik ist der wichtigste der Berliner Republik

      • diese XXX habe ich anstelle des Namens der Userin verwendet,Bild lese ich NIE,ehrlich und ich habe Verständnis für die Streikenden.Habe ja nur die Meinungen bzw.das gehetze aus einem Forum als Beispiel wie verdreht einige Menschen denken einstellen wollen
        🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.