Uwe Steimle im öffentlich-rechtlichen Fernsehen
So ein bisschen Antisemitismus halt…

Originalzitat aus Mitternachtsspitzen beim wdr vom 23.05.2015 (Im Video bei 0:44:07):

Wieso zetteln die Amerikaner und Israelis die Kriege an, und wir dürfen als Deutsche die Scheiße bezahlen?

Bildschirmfoto 2015-05-27 um 11.37.19

Die Israelis zetteln die Kriege an? Sag ma, Steimele, geht es noch?

Josef A. Preiselbauer

11 comments

  1. Hm eigentlich lese ich Deinen Blog gerne und in vielem teile ich auch deine Meinung ! Aber Beschimpfungen gehen gar nicht das hat der Steimle nicht verdient !!!!! Noch ne Frage wer zettelt denn dann kriege an ?

    • Findest Du denn, dass Israel Kriege anzettelt?

      Aber mit den Beschimpfungen hast Du Recht, das war nicht nötig. Ist korrigiert.

  2. Tja am Anfang stand ja wohl die Gründung des Staates Israel auf Arabischem Boden und die weitere bis heute andauernde Besetzung bzw. Siedlungsbau ! Ich nehme mal an das die jetzige fundamental religiöse Regierung auch kein wirkliches Interesse daran hat die Spirale der Gewalt zu beenden !

    • Das Land, welches beide Seiten berechtigterweise für sich beanspruchten, wurde durch einen UN-Beschluss aufgeteilt. Israel gründete sich und reichte den Nachbarn die Hand. Die Nachbarn überfielen es, verloren aber. Ägypten besetzte den Gazastreifen, Jordanien das Westjordanland. Weitere Kriege folgten, durch die arabischen Nachbarn vom Zaun gebrochen. Daraus resultierte die Besetzung. Wer ein anderes Land überfällt oder überfallen will und dann verliert, der hat halt die Arschkarte gezogen und muss mit den Konsequenzen leben. Siehe Deutschland.

      Und jetzt kommt so ein bleeder Sachse (Den ich noch nie lustig fand) und erklärt, Israel würde die Kriege vom Zaun brechen? Ja geht’s noch?

      • einmarsch in libanon? mehrfach. war wohl kein krieg? libanon hat wahrscheinlich seinen stärksten nachbarn überfallen. du hast alles richtig erklärt zur staatsgründung usw. aber man darf auch nicht die augen verschließen für die fehler der politik israels.

  3. Okay ich hoffe du bist nicht sauer aber deinen Kommentar halte ich schlicht für völligen romantisierenden Unfug! Soso beide Seiten zu Recht beanspruchen? Soso Israel reichte den Nachbarn die Hand ? Hm ich nehme an meine Palästinensischen Freunde deren Großeltern und Eltern vertrieben wurden freuen sich in so einem friedliebendem Land zu leben ! Aber du hast schon recht das ist Polemik! Und vom Löffel der Weisheit haben wohl noch nicht allzuviele gegessen !

    • Es heißt ja: Wenn die Araber die Waffen strecken, dann ist Frieden. Wenn Israel die Waffen streckt, dann wird es kein Israel mehr geben.

      Wenn man natürlich davon ausgeht, dass Israel alle Länder rundherum erobern will, dann passt obige Aussage nicht. Es gibt sicher auch in Israel Gruppen, die würden nichts lieber als das tun. Aber ich denke nicht, dass das passieren würde. Ich bin aber sicher, wenn Israel aufhört sich zu wehren, dann ist es ganz schnell von der Landkarte verschwunden.

  4. Verhaertete Fronten, selbst hier im allerkleinsten Raehmchen.
    Israels bester Freund ist ihr aergster Feind, der Westen, welcher Israel, unter allem Anderen, instrumentalisiert um die Region schon immer als auch weiterhin zu destabilisieren. Die Menschen dort muessen es taeglich ausbaden und die sich ausbreitende Radikalisierung dieser Region verspricht auch weiterhin alles andere denn Besserung. Cui bono .. allen gewohnt Irren ..

  5. Ja, ein wirklich schwieriges Thema, wie ich schon des öfteren geäußert habe und ein Thema, wo selbst gut gewillte Mitmenschen schwer einen gemeinsamen Nenner finden.
    Auf der einen Seite das jüdische Volk mit einer grausamen Geschichte und der für alle verbindlichen Forderung NIE WIEDER und auf der anderen Seite ein palästinensiches Volk, welches ebenfalls sehr viel Leid die letzten Jahrzehnte ertragen musste.
    Ich denke, es ist nicht oder nur wenig die Schuld des Volkes von Palästina oder Israel. Es ist für mich vor allen Schuld der verantwortlichen Regierenden in Israel und der Hamas auf palätinensischer Seite. Ich sehe es auch weiterhin so, dass Israel nicht nur mit der guten Absicht gegründet wurde, den Juden ein friedliches Zuhause nach all den Greueln der Jahre zuvor zu geben.
    Andererseits kann ich die lange Zeit laufenden Raketenangriffe der Hamas weder verstehen noch für gut heißen. Auch wenn die Opfer auf Seite israels eher gering sind in folge der Raketenangriffe. Doch dies hatte nichts mit Verteidigung zu tun. Das war eine stetige Provokation von Israela. Damit hat die Hamas den israelischen miltanten Hartlinern in die Hände gearbeitet. Die Hams trägt somit für mich einen großen Teil Mitschuld am Tod vieler Palästinenser und dort vor allen bei den Kindern. Menschen als Schutzschilde zunutzen und das noch mit Gewalt, sehe ich als Kriegsverbrechen an. Ich hätte mir gewünscht, Israel hätte die Bombenangriffe dann sehr schnell eingestellt und nicht nur mit Vorwarnungen bombardiert.
    Es ist dem israelischen wie dem palästinensischen Volk zu wünsche, endlich in Frieden miteinander leben zu können. Die Hoffnung darauf ist leider weiterhin schwach …

  6. Seitdem ich einigermaßen denken kann, ich bin 73, seit der Gründung des Israelischen Staates, führen diese Krieg.Es kommt zu keiner Ruhe. Die Menschen auf allen Seiten haben die Schnauze voll.
    Wer sind die wirklichen Drahtzieher .We m dient es und Wem schadet es (August Bebel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.