Pegida in Dresden

Ich habe mir PEGIDA heute mal an seinem Ursprungsort angeschaut, in Dresden. Es waren ca. 900 Idioten versammelt, wobei der Altersdurchschnitt über 40 liegen dürfte und alles vom Nazi bis zum Spießbürger vertreten war. Ein widerlicher Auflauf. In den Reden gab es die übliche Hetze gegen Migranten und Asylbewerber. Der „Spaziergang“ selber war auch nicht groß, er ging vom Schlossplatz über die Albertbrücke zum goldenen Reiter und über die Carolabrücke und unterhalb der Brühlischen Terrasse wieder zurück. Widerstand gegen Pegida gab es aus unserer Sicht keinen. Gar keinen. Was ziemlich traurig ist für Dresden, dass man die so anstandslos ziehen lässt.

PEGIDA-Dresden_01 PEGIDA-Dresden_02 PEGIDA-Dresden_03 PEGIDA-Dresden_04

PEGIDA-Dresden_05 PEGIDA-Dresden_06 PEGIDA-Dresden_07 PEGIDA-Dresden_08

PEGIDA-Dresden_09 PEGIDA-Dresden_10 PEGIDA-Dresden_11 PEGIDA-Dresden_12

PEGIDA-Dresden_13 PEGIDA-Dresden_14 PEGIDA-Dresden_15 PEGIDA-Dresden_16

PEGIDA-Dresden_17 PEGIDA-Dresden_18 PEGIDA-Dresden_19 PEGIDA-Dresden_20

PEGIDA-Dresden_21 PEGIDA-Dresden_22 PEGIDA-Dresden_23 PEGIDA-Dresden_24

PEGIDA-Dresden_25 PEGIDA-Dresden_26 PEGIDA-Dresden_27 PEGIDA-Dresden_28

PEGIDA-Dresden_29 PEGIDA-Dresden_30 PEGIDA-Dresden_31 PEGIDA-Dresden_32

Josef A. Preiselbauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.