Demo gegen Xavier Naidoo

Am vergangenen Samstagnachmittag demonstrierten ca. 100 Jugendliche in Regensburg gegen ein Konzert von Xavier Naidoo. Der Schnulzensänger fällt immer wieder durch wahnwichtelnde Äußerungen auf, wie zum Beispiel, dass die BRD weiterhin besetzt wäre. Bei rechtsoffenen Wahnwichteln trifft er damit auf viel Beifall. Außerdem finden sich in seinen Texten homophobe Äußerungen und selber wirkt er sehr christlich-fundamental.

Das Konzert sollte im Rahmen der Thurn & Taxis Schlossfestspiele stattfinden. Die Demonstration startete am Hauptbahnhof und lief durch die engen Straßen der Stadt bis ganz in die Nähe des Eingangs zu dem Veranstaltungsort. Dort fand mit Party, Konfetti, Eis und guter Musik eine stationäre Kundgebung bis spät am Abend statt. Es gab auch einige aufklärende Redebeiträge.

Josef A. Preiselbauer

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.