Flug MH370 & die Rothschild – Eine wilde Verschwörungstheorie

Im Netz findet man an diversen Stellen die Verschwörungstheorie mit dem Titel „Flug MH370: Jacob Rothschild erhält alle Patente für implantierbare Microchips“. So zum Beispiel hier.

Da wird behauptet, an Bord des verschollenen Fluges MH370 hätten sich die vier Inhaber eines Patents für implantierbare Mikrochips befunden, der 5. Inhaber wäre über ein paar Ecken Jacob Rothschild, und weil die vier Menschen an Bord verschollen sind, bekommt automatisch Rothschild das komplette Patent.

Huiiii!!! Implantierbare Mikrochips! Die NWO kommt! Und die Juden waren es mal wieder.

Ok, nun im Ernst, das ist alles völliger Humbug.

Da haben wir das Patent:
http://www.google.com/patents/US8671381

Da haben wir die Passagierliste von MH370:
http://s3.documentcloud.org/documents/1061637/malaysia-airlines-flight-mh-370-passenger-manifest.pdf

Oh, Überraschung! Keiner der vier im Patent genannten Namen befindet sich auf der Passagierliste.

Der Inhaber des Patents ist Freescale.

Bei dem Patent geht es um ein System zur Optimierung der Chip-Produktion, damit man die Ausbeute pro Wafer erhöht. Mit implantierbaren Mikrochips hat das nichts zu tun, klingt aber toller, ich weiß. Außerdem ist zu empfehlen, sich mal zu sich zu bilden, was eine Aktiengesellschaft ist, was es bedeutet Aktien einer AG zu besitzen, was Investmentgesellschaften sind und was Eigentümer einer Firma sind.

Ergo: Die Verschwörungstheorie, die mit nur einem Video mit nicht belegbaren Behauptungen daher kommt, löst sich, pufffff, einfach in Luft auf. Aber manchen Leuten ist halt nichts zu blöde, hinter allem die NWO und das internationale Finanzjudentum zu sehen, nicht wahr?

Allerdings, das gebe ich gerne zu, der Fall des Flug MH370 an sich ist schon mysteriös. Es ist aber nicht das einzige Passagierflugzeug, das verschwunden ist und von dem es bis heute keine Spur gibt.

Und was sind die Reaktionen, wenn jemand diese Verschwörungstheorie bei Facebook postet und man selber aufzeigt, dass das Unsinn ist?

Bildschirmfoto 2016-01-27 um 13.52.08

Josef A. Preiselbauer

3 comments

  1. Ist doch schon lange bekannt, wo der Flieger abgeblieben ist. Den haben die Aliens gekapert und der steht jetzt auf der Mondrückseite. Der dort wohnende Gröfatz wollte einen neuen Flieger und asiatisches Personal.
    Ja, ja der fliegt dort. Die Mondrückseite ist von einer großen Luftblase bedeckt.
    Wirklich noch nicht gewußt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.