Kriegsgefangenenpost

Eine der witzigen Sachen bei Reichsbürgern und Staatsleugnern ist das Thema Kriegsgefangenenpost. Diese Menschen glauben ja fest daran, dass sie ihre Briefe für 4 Cent als Kriegsgefangenenpost verschicken können, weil sie in der besetzten BRD den Status von Kriegsgfangenen haben. Echt! Hier als PDF-Datei eine Anleitung.

Nun ist es bei der Post so, dass da durchaus Briefe mit falsche Frankierung, ja sogar mit selbstgemalten Briefmarken, beim Empfänger ankommen. Bei zig Millionen Postsendungen am Tag sind die Kontrollen da bei der Post eher lasch. Das nehmen die dann als Beweis, dass es klappt. Klappt aber nicht immer.

kgp141016-1

Ja, blöd, nicht wahr?

Eine Diskussion mit den Typen über ihren Kriegsgefangenstatus ist reichlich sinnlos, weil Argumenten sind sie absolut nicht zuträglich, sobald man was sagt, was nicht in ihr Weltbild passt, ist man ein bezahlter Systemtroll, ein Schlafschaf, und manch anderes.

Witzig wird es, wenn man sie fragt, ob sie denn schon mal im Ausland Urlaub gemacht haben. Denn als Kriegsgefangene dürfen sie ihr zugewiesenes Gebiet nicht verlassen. BÄMM!

Aber so richtig ins straucheln kommen sie bei der Frage: „Warum eigentlich die 4 Cent?“ Denn sowohl Weltpostvertrag als auch die Haager Landkriegsordnung, auf die sich die selbsternannten Kriegsgefangenen so gerne berufen, besagen, dass Kriegsgefangenenpost portofrei zu transportieren ist. Also warum die 4 Cent? Sie wissen es nicht. Und warum wissen sie es nicht? Weil sie einfach nur jeden Mist nachplappern, den sie in der YouTube-Akademie gehört und gesehen haben.

Aber zuletzt kann man sie mal darauf hinweisen, ihren Brief direkt am Schalter abzugeben und auf den Status als Kriegsgefangenenpost zu verweisen…

Außerdem zitiere ich dazu mal einen Freund von FB:

Kriegsgefangene sind üblicherweise in Lagern oder ähnliches Einrichtungen interniert und können sich nicht frei im Land bewegen. Es ist ihnen also kaum möglich, auf eine Poststelle zu gehen oder den Brief in einen Briefkasten zu werfen.

Kriegsgefangenenpost wird also solche wohl nur anerkannt werden, wenn sie vom Lagerkommandanten oder in dessen Auftrag als Sammelpost bei der Poststelle angeliefert wird.

Für Kriegsgefangenenpost gibt es auch kein Briefgeheimnis. Es ist wie bei normaler Gefangenenpost auch. Die Lagerkommendatur hat das Recht, jeden einzelnen Brief genau durchzulesen.

Nur unter diesen Bedingungen ist Kriegsgefangenpost gebührenfrei.

Wer aber vor allem Portokosten sparen will, ein Tipp.

Jegliche Post ist völlig unentgeltlich, wenn sie vom Empfänger persönlich beim Absender abgeholt wird.

Na ja, am Ende geht es ihnen eh nur um die Kohle.

10440964_10204971505716531_5796465813406833642_n

Josef A. Preiselbauer

37 comments

  1. Es heißt, die Kontrollen seien lasch und würden es nur übersehen.
    Warum wurde auf meinem Brief dann das Feld mit der Kriegsgefangenenpost gestrichen, handschriftlich mit 113ct versehen und trotzdem kostenfrei zugestellt?
    Klingt für mich nach „aus Versehen durchgerutscht“.
    Ich habe übrigens ohne 4 cent verschickt.

    Ich frage mich, warum es funktioniert, wenn es doch quatsch ist.
    Und warum wurde er von der Post mit 113ct versehen?
    Wo er dennoch kostenfrei zugestellt wurde.

    Was mich stutzig macht, ist allerdings, was du auch sagtest. Das mit der Ausreise.
    Soweit bin ich noch nicht durchgestiegen, ob es da irgendeinen Zusammenhang gibt.

    Ich würde mich über eine Antwort freuen.
    LG F. Graeber

    • Ich würde ja sagen, frage doch mal bei der Post nach.

      Die 113 Cent setzen sich aus dem Standardbriefporto von 62 Cent und Einziehungsentgelt von 51 Cent zusammen. So weit, so richtig von der Post.

      Warum die 113 Cent jetzt trotzdem nicht kassiert wurden, dass wäre eine andere Frage. Vielleicht war ihnen der Aufwand zu hoch? Aber wie gesagt, frag doch mal nach, wenn Du Dich traust. 😀

      • Einziehungsentgelt, intereassant.
        Danke, hilft mir schonmal weiter.
        Dann wäre jetzt tatsächlich der nächste Schritt dran.
        Ich danke für die prompte Reaktion.
        LG F. Graeber

    • Du meinst, warum „Kriegsgefangene“ trotzdem ausreisen können? Nun, vielleicht ist doch die einfachste Antwort die Lösung? Weil wir keine Krioegsgefangenen sind. Was wir übrigens nicht einmal wären, wenn wir noch besetzt wären.

  2. Herr Preiselbauer, Ihre Argumentation ist ziemlich unterbelichtet,erinnert mich irgendwie an BILD verblödung..Briefe die ausversehen durchrutschen bzw die Post bezahlts einfach mal..evtlsollten Sie sich besser informieren oder einfach diesen Dummfang sein lassen mfg

    • Nun ja, von Dir sehe ich hier genau gar keine Argumente nur Beleidigungen. Mehr hast Du echt nicht auf dem Kasten?

    • Mach‘ doch einfach mal den Test: Schick‘ Dir selbst 10 unfrankierte Postkarten (ein Stück Papier mit Adresse drauf wird auch zugestellt, falls Die Pappe zu teuer ist 😉 und schau‘ was passiert. Vielleicht glaubst Du’s dann ja.

  3. Das hat nichts mit der BRD zU tun.
    Die Post hat sich nenzehnhundertirgendwas dazu verpflichtet Kriegsgefangenenpost zuzustellen und das weltweit.

  4. „Das richtet sich nach den Genfer Konventionen, der der Weltpostvertrag angeschlossen ist”, sagt Rainer Erzner, Sprecher der Post in Nordrhein-Westfalen. 196 Staaten sind den Abkommen, die zum humanitären Völkerrecht zählen, beigetreten. Die gebührenfreie Sendung gilt auch in der Gegenwart 63 Jahre nach dem Krieg ist Post portofrei.

    • Tja, aber von 4 Cent steht da nichts. Abgesehen davon befinden wir uns nicht im Krieg, sind nicht besetzt und schon gar keine Kriegsgefangenen.

      • Da irrst du dich wir sind Kriegsgefangene. Wir sind besetzt bis 2099 von der Usa. Wir befinden uns im Krieg weil wir keinen Friedensvertag haben.

        • Das ist Unsinn. Ein Friedensvertrag ist nirgends zwingend vorgeschrieben, damit Länder wieder miteinander in Frieden leben können. In der Präampel des 2+4 Vertrag steht:

          Die Bundesrepublik Deutschland, die Deutsche Demokratische Republik, die Französische Republik, das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland, die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und die Vereinigten Staaten von Amerika – IN DEM BEWUSSTSEIN, daß ihre Völker seit 1945 miteinander in Frieden leben

          Was ist daran nicht zu verstehen?

          Wir sind nicht mehr besetzt. Und „2099“ ist eine reine Fantasiezahl.

          Mit dem 2+4-Vertrag ist alles endgütlig abgehandelt.

  5. Deutschland ist auch nach der Teilwiedervereinigung der DDR und der BRD weiterhin besetztes Gebiet. Dies ergibt sich aus dem Fortgelten des Artikel 2 Abs. 1 des Überleitungsvertrages (amtlicher Text BGBl. II S. 405, 1955, vgl. Anhang). Durch Schreiben des Bundesjustizministeriums vom 29. März 2004 (vgl. Anhang) wurde bestätigt, dass Artikel 2 Abs. 1 des Vertrages zur Regelung aus Krieg und Besatzung entstandener Fragen weiterhin in Kraft ist. Weiterhin wurde durch das Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in bezug auf Berlin (BGBl. II, S. 26 und 40 ff. Art. 1, 2 und 3 Abs. 2 a)) der 2 + 4 Vertrag in seinen Kernaussagen für die BRD wieder aufgehoben. Dieses Übereinkommen wurde durch Annahme des Bundestages mit Zustimmung des Bundesrates am 13. Januar 1994 in den Gesetzesstand erhoben. Für besetzte Gebiete gelten im völkerrechtlichen Rahmen die Bestimmungen der Haager Landkriegsordnung mit Vorrang vor allen anderen Gesetzen in Deutschland.

  6. Den Kriegsgefangenensold wird es, sogar wenn sie Gefangene wären, wohl auch nicht geben? Ich glaube jedenfalls nicht, dass die Nazis, oder sonstwer, JEMALS im großen Stil, falls überhaupt, Kriegsgefangenen monatlich Geld gezahlt hat, was auch wenig Sinn macht, wenn man in „Haft“ Kriegsgefangener ist…

  7. Man kann den Profi-Portosparern nur einen Tipp geben: Nehmt an einem Krieg teil und lasst Euch gefangennehmen! Geht schnell und unbürokratisch z.B. in der französischen Fremdenlegion.

    Und kaum seid Ihr in Kriegsgefangenschaft, schwupps, könnt Ihr weltweit kostenlos alle Briefe verschicken, die Ihr verschicken wollt. Wenn der Kommandant der Gefangenenlagers das zulässt.

    Bis dahin: Hört auf, die Situation von Kriegsgefangenen (wie meine beiden Opas in Frankreich und Russland) mit Eurem vergeblich besserwisserischem Getue zu vehöhnen. Danke.

      • Juhu! Du bist so toll! Erklärst Du das auch den Reichsdeppen, deren Post wegen ausreichender Frankierung trotz des albernen „Kriegsgefangenenpost“ nicht ankommen?

        • Reichsdeppen? Ja wieso hat den dann unser Bundespräsident – Kanzlerin – Abgeordnete und Richter in unserem Land den „Gelben Schein“ beantragen müssen um sich als „Deutscher – Deutsche“ zu legitimieren? im übrigen ist meine Frau Reichsdänin und fühlt sich überhaupt nicht als Depp oder Braun weil das Wort „Reich“ nur eine Gebietsabgrenzung bedeutet.

          • Weil Du offensichtlich selber nicht durchsiehst. Der PA / Reisepass ist kein amtlicher Nachweis der deutschen Staatsangehörigkeit. Deshalb mussten auch Beamte den Gelben Schein haben. Inzwischen wird das aber oft gar nicht mehr praktiziert.

  8. Also ich habe die Weihnachtskarten so verschickt und zwar OHNE die 4 Cent. Was soll ich sagen? Alle sind angekommen ohne irgendwelchen Problemen oder Strafporto!
    Irgendwas ist schon dran, ansonsten würde es nicht so funktionieren.

    • Na da hast Du aber Glück gehabt, dass in der Vorweihnachtszeit, wo viel Post verschickt wird, die Post so wenig kontrolliert.

      Oder Du lügst.

      Aber ich wette mit Dir, wenn wir zum Postschalter gehen, schaffst Du es nicht, einen Brief als Kriegsgefangenenpost aufzugeben. (Was Du auch gar nicht dürftest, weil Du als Kriegsgefangener interniert bist und nur Dein Aufseher Deine Post, die er natürlich lesen darf, weiterleitet.)

  9. Josef A. Preiselbauer, kannst du eigentlich auch sachlich bleiben? Hier versuchen sämtliche Leute konstruktiv zu diskutieren, aber mit deinem Troll-Gehabe erreichst du nur Unseriösität. Die Leute sind zum Großteil sehr freundlich, aber von dir kommen Aussagen wie „wenn Du dich traust“, „oder Du lügst“…
    Fazit: Schrecklicher Blog, schrecklicher Verfasser.

  10. Hallo Preiselbeerle,

    leider muss man dich aus deiner „Welt“ reisen und dir sagen das wir noch besetzt sind! Auch das wir hier in Deutschland keine Rechte oder gar „Deutsche Staatsbürger“ sind! Du bist eine juristische Person der Firma Bundesrepublik Deutschland Finanzierungs GmbH! Mehr nicht!
    Deine kleine Gutmensch Weltanschauung tut mir einem echt leid, genau aus dem Grunde funktioniert deren System bei uns weil leider 80% der „deutschen“ so Informationsresonant sind und ihr Hirn nicht einschalten. Hab genug Unterlagen hier die das alles deutlich zur Bestätigung unterlegen! Schade das es so viele von deiner Sorte gibt. Wir könnten hier schon viel weiter sein…

      • Wenn es Unsinn ist, dann widerlege es doch mal rechtskräftig.
        Gegenfrage: Wieso bekommt man von den Alliierten Bestätigungen das man durch eine reaktivierte Gemeinde zum Beispiel aus dem ESM etc raus ist???? Wie kann das sein? Oder sind die Alliierten auch Unsinn?

        Napoleon I. (Napoleon Bonaparte) (1769-1821), Kaiser der Franzosen über die Deutschen: …“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

        @Holumdersoße: Du sprichst mir aus der Seele. Schreib mir bitte mal eine Email, einfach zur Kontaktaufnahme, wir alle sollten uns besser vernetzen um mehr zu erreichen, bei mir im Großraum Nürnberg geht es langsam los das die Leute immer mehr erwachen und allmählich verstehen was geschieht…
        E-Mail: m.distler@sds 24.com
        Danke

        Liebe Grüße
        Markus

        • Wieso bekommt man von den Alliierten Bestätigungen das man durch eine reaktivierte Gemeinde zum Beispiel aus dem ESM etc raus ist????

          Bekommt man nicht, Du lügst.

          • Wirklich? Wieso sollte ich Lügen? Wenn Du mich als Lügner bezeichnest kannst Du doch bestimmt das Gegenteil beweisen?
            Wurde noch nie als Lügner bezeichnet, meine Klieneten, unter denen einige sind, denen sich viele Menschen anvertrauen um Rat zu bekommen sind mir im Gegenteil sehr dankbar.
            Langsam bekomme ich das Gefühl, das Du dich offensichtlich nur sehr oberflächlich mit der Thematik befasst hast, oberflächlich betrachtet ist das alles blödsinn, auf den ersten Blick, da ja genau dies durch unsere Propagande – Medien verbreitet wird.
            Weiß nicht ob es die mühe wert ist dir gegenüber alles genauestens zu schildern, DU drehst es letztendes so hin wie Du es in deiner kleinen und offensichtlich „sehr beschränkten“ Welt brauchst, befass dich mal mit Glaubensatzarbeit und beginne mal alles zu überprüfen und hinterfragen dann wirst Du eine ganz andere Welt kennen lernen, als die in der du offensichtlich lebst.
            Nimm mal mit denen Kontakt auf http://www.gemeinde-neuhaus.de/ die haben zb von den Alliierten so einen schrieb bekommen, wir sind im mOment drüber uns wieder zu reaktivieren und noch nicht ganz so weit wie die.
            Hab mir grad mal ein paar deiner anderen Posts angeschaut, das untermauert meine Vermutung, das Du offensichtlich nur das „bla bla“ der Propagande Medien naplapperst ohne etwas zu hinterfragen, traurig.
            Früher war ich auch mal ein „Schlafschaf“ das alles was nicht mit den öffentlichen Medien konform war als blödsinn abtat, die Zeiten sind rum, zwischenzeitlich ist es eher so das die Menschen die warheit nicht wissen wollen, wenn ich in Gesprächen beginne Ihr Weltbild Stück für Stück zu zerpflücken, kommt nicht selten der Kommentar, hör auf ich will es gar nicht wissen, so scheinst Du mir auch beinahe.
            Wenn nicht beweise doch das Gegenteil?
            Kannst Du offensichtlich nicht, Du schafft es nur zu beleidigen und keine Kritik gelten zu lassen, wäre ja okay wenn Du deine Behauptungen untermauern könntest…
            Weiß ja nicht wie weit Du dich mit der Thematik befasst hast, wie breit und mit was?
            Für meinen Teil sehe ich mir alle Bereiche an, bzw bin drüber um ein Puzzel verstehen zu können muss man alle Teile ansehen, nicht nur 3 die mir gefallen…
            Befasse mich seit ca nem 3/4 annähernd in Vollzeit mit der Thematik und nein ich bin kein Schmarotzer, beziehe keinen Cent von der BRD GmbH, lebe von ersparnissen und selbst wenn ich etwas beziehen würde wäre es mein gutes Recht, hatte über ein Jahrzehnt ein Unternehmen mit einigen Angestellten und in dieser Zeit bestimmt mehr der Finanzagentur geschankt als manch einer in seinem ganzen Leben.
            Jetzt bin ich raus, hab das alles durch, bin Bayerischer Staatsbürger, aber dennoch einen Wegvor mir, bis alle „Behörden“ begriffen haben das Sie von mir nix mehr zu erwarten haben geht leider nicht über Nacht, der liebe „Zoll – möchte – gern – Beamte“ hat es erst vor kurzem begriffen.
            Du musst nur die Gesetze kennen und dich gegen die Willkür wehren dann können die dir gar nix mehr!!!
            Wünsch Dir dennoch einen schönen Abend und hoffentlich bald die aufhebung deiner „Beschränkungen“ die Du selbst zu verantworten hast, wie jeder andere von uns auch.

            Liebe Grüße
            Markus

    • Hallo Holumdersoße,
      du läßt das Volk mit deinen 80% aber gut wegkommen! Und von wegen durchgeflutscht. Heute geht das per Scanner und nicht per Hand! Hatte mal aus Versehen eine 62er UK Briefmarke draufgeklebt. Der Brief kam dann auch postwendend zurück.

  11. Habt Nachsicht mit mir, offensichtlich habe ich ein paar Rechtschreibfehler in meinem letzten Post, hätte Ihn vor dem Senden nochmal durschauen sollen.
    Sorry.
    Liebe Grüße
    Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.