Dresden: Johannes Lichdi zu Geldstrafe verurteilt

Ganz auf die Schnelle der Link zu dresden-nazifrei.com.

Heute ist der Grüne Landtagsabgeordnete Johannes Lichdi vor dem Amtsgericht Dresden durch den Richter Gerards zu 10 Tagessätzen á 150 Euro wegen der Teilnahme an Blockaden am 19. Februar 2011 verurteilt worden. In seiner mündlichen Urteilsbegründung stellt der Richter darauf ab, keinen Zweifel daran zu haben, dass die Blockade der Kreuzung Fritz-Löffler-Straße/Reichenbachstraße zum Scheitern des genehmigten rechten Aufzuges an diesem Tag führte. Zum anderen habe der Angeklagte die Konsequenz der Blockade erkannt und sich mit dem Ergebnis nicht nur abgefunden, sondern dieses absichtlich mit herbeigeführt.

Weiterlesen…

Gedenken an die Selbstbefreiung des KZ Buchenwald

Aufruf zur Teilnahme an der Buchenwald-Gedenkveranstaltung
am 13.4.2014, im ehemaligen KZ Buchenwald bei Weimar

10.00 Uhr Feierstunde des Lagerkomitee im Kinosaal
13.00 Uhr Kundgebung auf dem ehemaliugen Appellplatz des Lagers
Anschließend Thälmann-Gedenken im Hof des ehemaligen Krematoriums

Der RFB e. V. wendet sich gegen alle Versuche, das Gedenken für die Umschreibung von Geschichte zu missbrauchen. Wir stehen zu dem Aufruf der Initiative „buchenwald-gedenken“.

bw11
Bitte beachtet auch die weiteren Termine zu Buchenwald und Ernst Thälmann im April.

Terminkalender des RFB

Nachstehend der Aufruf von buchenwald-gedenken, der schon von verschiedenen -Organisationen unterschrieben wurde und der bei der Gedenkveranstaltung verteilt wird:

Continue reading

Aufkleber (1)

Ich werde hier natürlich nicht jeden Tag lange Texte veröffentlichen, ich habe ja auch noch ein Leben. (Und muss arbeiten!) Darum wird es manchmal gar nichts geben und manchmal nur ganz kurze Dinge. Dazu auch die eine oder andere Serie, wie die, die ich hiermit anfange: Aufkleber. Ja, einfach nur von mit abfotografierte Aufkleber mit politischen Inhalten, die mir so über den Weg kleben auffallen.

Den z.B. habe ich gestern Abend in einer kleinen Freisinger Kneipe gefunden, der gefällt mir natürlich.

Antifa Aufkleber in Freising

Ja, ok, raus aus Bayern, aber wer will die Nazis denn schon haben…