Souveränitätserklärung Josef A. aus der Familie Preiselbauer

Souveränitätserklärung Josef A. aus der Familie Preiselbauer

Hiermit wird folgender verbindlicher Sachstand bekannt gegeben:

Ich, der lebende Mann Josef A. aus der Familie Preiselbauer erstellte und unterzeichnete am achten Tag des zehnten Monats zweitausendfünfzehn unter der Urkundennummer RA 56 956 656 5DE im Beisein von drei souveränen Zeugen eine Lebenderklärung unter Eid, in der ich ab initio zum Tag meiner Geburt, erkläre, dass ich am Leben bin und seit diesem Tage zu keinem Zeitpunkt verschollen oder verloren war.

Eine beglaubigte Zweitabschrift dieser Lebenderklärung sandte ich am elften Tag des zehnten Monats zweitausendfünfzehn an das [Standesamt Nr.: 08263724 in München], welches dort am dreizehnten Tag des zehnten Monats zweitausendfünfzehn in einem geschlossenen und ausreichend frankierten Briefumschlag, mit registriertem Einschreiben mit Rückschein RA 67 916 503 5DE zugestellt und res judicata von Alois Seppenheimer Standesamtsleiter angenommen wurde.

Des Weiteren schloss ich, Josef A. aus der Familie Preiselbauer – ebenfalls am – achten Tag des zehnten Monats zweitausendfünfzehn – im Beisein von drei souveränen Zeugen unter der Vertragsnummer RA 65 921 501 4DE ein Sicherungsabkommen mit meiner Person PREISELBAUER, JOSEF A., sowie allen alphanumerischen Ableitungen daraus. Dieses kommerzielle Sicherungsabkommen löst ab und ersetzt rückwirkend nunc pro tunc zum Tag der Gründung dieser Person jede mutmaßliche, angedeutete, angenommene oder tatsächliche geschäftliche Partnerschaft, Vereinbarung, Treuhänderschaft, Sachverwaltung oder Stellvertretung einer kreditgebenden Partei, die zwischen dem Sicherungsnehmer und dem vom [Staat] oder Institutionen erschaffenen Schuldner und/oder einer dritten Partei bestand oder existiert haben könnte.

Mit diesem Vertrag wurde mir, dem lebenden Mann Josef A. aus der Familie Preiselbauer, als Sicherungsnehmer und erstrangigem Gläubiger – rückwirkend zum Augenblick der Gründung der Person PREISELBAUER, JOSEF A. am – achten Tag des zehnten Monats zweitausendfünfzehn – von diesem als Schuldner, Generalvollmacht erteilt und mir dessen vollständiges Eigentum sowie Besitz übertragen.

Ich, Josef A. aus der Familie Preiselbauer übernehme damit als Sicherungsnehmer und Hauptgläubiger somit die Position des Treugebers und Autorisierten Repräsentanten (A. R.) der Person PREISELBAUER, JOSEF A. und allen alphanumerischen Ableitungen daraus. Des Weiteren bin ich damit alleiniger Verfügungsberechtigter zur Bestimmung von Treuhändern und Begünstigen für die Vermögenswerte des Schuldners.

Diese Pfändung aller Vermögenswerte meiner Person PREISELBAUER, JOSEF A. wurde am ersten Tag des elften Monats zweitausendfünfzehn im UCC-Verzeichnis unter der Nummer 2015-310-466-8 und 2015-397-095-0 eingetragen und damit weltweit veröffentlicht. Da gegen diesen Eintrag innerhalb der dafür vorgesehenen Fristen von keiner Seite Einspruch erhoben wurde, gilt sowohl die Übernahme der Treugeberschaft, als auch der alleinigen Vertretungsvollmacht sowie die vollumfängliche Pfändung aller Vermögenswerte der Person PREISELBAUER, JOSEF A. durch mich, Josef A. aus der Familie Preiselbauer, als Sicherungsnehmer und Gläubiger rückwirkend zum Tag der Gründung dieser Person am achten Tag des zehnten Monats zweitausendfünfzehn als res judicata von allen Seiten angenommen und bestätigt.

Somit bestehen keinerlei Zugriffs- und Bestimmungsmöglichkeiten Dritter mehr auf die Person PREISELBAUER, JOSEF A. und allen alphanumerischen Ableitungen daraus. Etwaige Forderungen an die Person sind somit als nachrangig zu behandeln und mir Josef A. aus der Familie Preiselbauer, als Sicherungsnehmer und Gläubiger dieser Person und Halter aller Rechte zur Kenntnis zu geben.
Die Grundlagen meiner Kommunikation und Interaktion sind die Maximen des ehrenhaften Handelns (consientia agere) sowie des kommerziellen Rechts. Mein Ziel ist die Heilung unrechtmäßiger Verträge, was ich ebenso von allen Verhandlungs- und Vertragspartnern erwarte!

Niedergeschrieben am – dritten Tag des elften Monats zweitausendfünfzehn – in München

Unterschrift im Original einsehbar!

Josef A. : Preiselbauer (Prinzipal)

Und? Haltet ihr mich jetzt für völlig bekloppt? Wäre in diesem Falle gerechtfertigt. Es gibt echt Leute, die glauben, mit so einem bescheuerten Text sich vor Steuern, Strafen und anderen Zahlungen sowie Verfolgungen durch staatliche Organe im Falle einer Straftat oder Ordnungswidrigkeit drücken zu können. Ist natürlich völliger Schmarrn.

Beim Sonnenstaatland hat man einen solchen Fall gefunden. (Link zu Facebook)

Ich frage mich nur, wenn ich so eine Erklärungen einen von den Reichsdeppen vor die Nase halte und dann auf selbige drauf haue, was wollen sie mir dann noch? Vor dem internationalen Gerichtshof verklagen? Weil deutsche Gerichte der BRD-GmbH sind ja alles nur Firmen und nicht zuständig.

Aber diese Deppen sind ja so blöd, die glauben auch, wenn man einen Personalausweis hat, ist man eine juristische und keine natürliche Person und die Schufa darf nichts speichern.

12193410_879978772058089_6761827111593798560_n

Andere denken, wenn die Kohle alle ist, ruft man einfach den Secret Service.

12190086_879941108728522_4949808179072125034_n

Ein besonderer Held ist Mike Heerlein, der meldet seinen Namen als Marke an und meint, er könne dann jeden abmahnen, der seinen Namen nennt. Abgesehen davon, dass die Markenanmeldung schon mehr als zweifelhaft ist, hat man schon mal davon gehört, dass Apple oder BMW jemanden abmahnen, weil man diese Markennamen nennt?

Heerlein_Ankündigung_Marke_Facebook

Zitat aus dem Wiki des Sonnenstaatland:

Mike Heerlein als geschützte Marke

Am 16. Oktober 2015 kündigte Heerlein auf seiner Facebook-Seite an, zukünftig jegliche – in seinen Augen – unerlaubte Nutzung der Marke „Mike Heerlein“[12], mit Abmahnung zu ahnden. Heerlein hat dafür einen Gegenstandswert von € 25.000 vorgesehen. Im Register des DPMA wurde die Marke „Mike Heerlein“ am 1.10.15 eingetragen. Geschützt sind dort folgende Dienstleistungsbereiche: Klasse(n) Nizza 45: Erstellen von juristischen Berichten im Bereich der Menschenrechte; Lizenzierung geistigen Eigentums; Lizenzierung von geistigem Eigentum und von Urheberrechten.

Dieses Vorgehen steht im Widerspruch zu Heerleins früheren Argumentation, nach der ein Mensch keine Person oder Marke sein könne. Da Heerlein die Staatlichkeit der Bundesrepublik Deutschland ablehnt und die Polizei als private Firma sieht (siehe auch Wortmarke Polizei), verwundert es umso mehr, dass Heerlein sich der von ihm angeprangerten Methoden bedient.

Über Facebook teilte Heerlein am 30.10.15 der Sonnenstaatland-Seite mit, dass der Wiki-Eintrag über ihn bis spätestens zum 1.11.2015 entfernt werden müsste. Anderenfalls werde er einen Anwalt mit der Eintreibung seiner Forderung von € 25.000 je Verstoß beauftragen. Darüberhinaus drohte er, den Begriff „Sonnenstaatland“ als Wort- und Bildmarke sichern zu wollen.

Dazu fällt mir nur noch eines ein:

12079270_860289094040563_5553888308368842253_n

Die bittere Wahrheit über Deutschland

Deutsch-Russische Bruderschaft

Die bittere Wahrheit über Deutschland

Veröffentlicht von ddbagentur am 17. Januar 2015

Deutschland / Preußen

Die Sache ist einfach. Am 14.4.1945 begann offiziell das Besatzungsstatut der Sowjetunion über Polen und Weissrussland und endet am 15.4.2015 und es muss Krieg her damit dort nicht ein handlungsfähiges Deutsches Reich mit D-Mark als Währung entsteht wenn das Besatzungsstatut mangels Verlängerung ausläuft, weil NUR die nicht mehr existente Sowjetunion den “Besatzungsvertrag” verlängern darf.

Polen und Teile Weissrusslands wird automatisch die D-Mark am 15.4.1990 erhalten und auf Weisung von Russland kann auch die DDR in die Ostgebiete eingegliedert und voll soiverän werden. Putin braucht nur abwarten.

Es reicht wenn Putin, Frankreich das russische Mandat entzieht – dann muss die BRD das Volkseigentum der DDR in D-Mark sofort erstatten und gleichzeitig alle Verträge, alle Altschulden der BRD voll ausgleichen und den Haushalt der Ex-DDR zum 18.7.1990 vollständig rückwirkend ausgleichen, abzüglich der Schulden an diesem Tag – das sind lächerlche 6Mrd D-Mark dazu kommen alle Steuereinnahmen ab 18.7.1990 0:00 über die NUR die Volkskammer oder Russland als Vormund notstandsrechtlich einen neuen Haushaltsplan machen darf. Das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ist wegen Firmenkonstrukt nur die Bannmeile und der Persönlichkeitsbereich eines Personalausweisinhabers. Das ist die Täuschung die gemacht wird.

HABEN SIE DAS HAUPTPROBLEM DER BRD JETZT VERSTANDEN!!!

Warum ist das so?

Auf der Karte des kaiserlichen Staates gibt es nur das Deutsche Reich und dann Russland. Das Wahlrecht der Bundesrepublik Deutschland steht im Kaiserreich (siehe RuStaG UND Ausfertigungsdatum des StaG) Die Bundesrepublik Deutschland ist NICHT Rechtsnachfolger des Kaiserreiches sonder der Weimaer Republik – das ergibt sich aus der Grenziehung des Grundgesetzes. Die Gebietskörperschaften des Kaisers sind kein Bundeseigentum und auch nicht pfändbar, WEIL der Kaiser nie Krieg geführt hat, außer seine Bündnisverpflichtungen zu Österreich zu erfüllen. Mehr hat er nicht gemacht. Die Weimaer Republik ist illegal gegründerter Feindsstaat zum Kaiserreich und von dort kann NIEMALS ein Reichsverweser kommen. Die Feidnliche Übernahem ist mit Hilfe des Notstandsrecht des Kaisers nicht möglich. Die BRD kann also MAXIMAL unter Vortäuschung einer kaiserlichen Wahl in die Rechte und Pflichten eines Notstandsleiters eintreten. Das heisst sie hat keine Amtsgewalt sondern nur das Recht der Anwehr einer unmittelbaren Gefahr für den Staat.

Die einzige “Gefahr” ist der Kampf gegen ein selbst erzeugtes “Rechts”, also gegen sich selbst, denn im Kaiserreich gabs kein “Rechts”, gab es keine Parteien und kein Frauenwahlrecht und kein Wahlrecht unter 25 – folglich sind sie NIE Reichsverweser gewesen und ein Entlastung des Notstandsleiters kann NIE passieren, als nie rechtens werden, weil erst ein neuer Reichsverweser durch das Volks gewählt werden muss und dieser erteilt keine Entlastung, also haftet der Notstandsleiter privat unbeschränkt ohne Privatinsolvenz – aus die Maus.

Der feuchte Traum der rot-grünen Koalition ist also, wie sie selbst sagen. Das Frankreich bis zur Elbe reicht und auf der anderen Seite Polen ist. Das funktioniet aber nicht wenn kein Krieg kommt.

Warum?

Frankreich übt das aktive Mandat der Ex-DDR von zaristischen Russland aus – wichtig – nicht von der Sowjetunion – aber eben auch unter der Maßgabe der Einhaltung rechtstaatlicher Verhältnisse und diese haben wir nicht aus diesen Grund funktioniert die Anfechtung der Staatsangehörigkeit nach GG Artikel 116(1) und Gültig der ZPO bei der Wahlprüfung, was die DPFW.EU gegenüber dem Bundeswahlleiter anlässich der Europawahl vorgetragen und eingfordert hatte. Der Bundeswahlausschuss ist nämlich gegenüber sich selbst befangen – deswegen hat der Bundeswahlleiter und der Verwaltungsrichter gegen das Wahlgesetz verstoßen, weilches die ZPO fpr das Verfahren festschreibt – siehe Wahlgesetzgebung.

Wer Bescheid weiss, hat auch im Hinterkopf, dass der Einigungsvertrag 1991 wieder aufgehoben wurde.

Die BRD greift über das französische Mandat auf die Ex-DDR indirekt zu weil die Ex-DDR sich nicht wehrt und nicht weiss, dass sie nach Abzug der sowjetischen !!! Truppen bereits im Notstandsrecht des kaiserlichen Staates steht, aber dieses Recht nicht einfordert – sonst wäre das Spiel aus.

WICHTIG: Die Ex-DDR hat juristisch immer noch die D-Mark, aber es gibt niemand der sie austeilt.

MERKE: Die Verträge der Volkskammer zru Einführung der D-Mark haben bis heute volle Gültigkeit. Die Volkskammer wurde NICHT aufgelöst weil dazu ein Volksentscheid nötig wäre. Ebenso wurde die Volksarmee und die Volkspolizei NIE aufgelöst. Aus diesem Grund hatte man Panik vor dem DPHW, welches die Rechtsgrundlagen der Volkspolizei genutzt hat und das ist möglich.

Man hat also einfach nicht wieder zur Volkskammer eingeladen, um neu zu wählen und den Leuten erzählt sie seien seit 1990 Teil der Bundesrepublik Deutschland – das stimmt aber nicht.

Die Bundesrepublik hat auchnur Zugriff auf Menschen die freillig einen Personalausweis haben, nicht auf Menschen die nur den Reisepass haben.

Sie täuschen also ihr eigenes Wachpersonal über den rechtlichen Status der Bewohner der Ex-DDR zum Stichtag 18,7.1990 0:00Uhr bis heute –

Glaubt ihr ernsthaft, dass die Polen die angebotene D-Mark per 15.4.2015 ablehnen wird und ebenso das Recht ablehnen die Goldreserven des Kaiserreiches zurückzufordern – die sind doch nicht blöd!

Ebenso wird Putin es nicht versäumen die DDR aufzuklären sobald das Mandat Frankreichs gelöscht wird und er wird auch eine Schutztruppe in die Ostsee entsenden. soviel ist sicher, weil das Deutsche Reich mit Russland einen Friedensvertrag bereits hat – den Friedensvertrag von Brest Litwosk.

Also Game over

Gefunden im Irrenhaus Facebook. Nun wisst ihr Bescheid, ja?

Nein?

Gut, weil der obige Text ist einfach nur bekloppter Reichsdeppenschwachsinn. 😀

Von Reichsbürgern und Mahnwichteln – Ein kleiner Rundumschlag

Die Reichsbürger gibt es ja nicht erst seit den Montagswahnmachen, die treiben schon länger ihr Unwesen.

Folgendes Video stammt aus dem schönen Dresden, vom 6. April 2007. Ja, wusstet Ihr, dass in der EU-Verfassung steht, man kann erschossen werden, wenn man mit den Volksvertretern nicht einverstanden ist?

Bei venceremos gab es damals auch einen Bericht dazu: „Lichtgrüße“ von der Weltverschwörung

Eine der Figuren, die sich da rumtrieb, war Christoph Kastius. Ein sehr auffälliger Typ.

„Verurteilt zumindest wegen räuberischer Erpressung, Unterschlagung, Betrug und Nötigung. Seit 2002 mindestens 31 Ermittlungsverfahren “u.a. wegen Bedrohung, Verstoßes gegen das Waffengesetz, gefährlicher Körperverletzung, verfassungsfeindlicher Verunglimpfung von Verfassungsorganen, Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Nötigung und Beleidigung”.“

Siehe auch: Neues vom “Aufmerksamkeitstäter”

Obiges Zitat steht unter dem Video bei YouTube, welches einen seiner neusten Auftritte dokumentiert.

So, wem der Irrsinn jetzt nicht reicht, der darf sich gerne mal „The Worst of Wahnmachen 2014 – Teil 4“ reinziehen. Unter anderem mit Andreas Popp:

„Diese Emanzipationsbewegung ist eine Verachtung der Frauen“

Teil 1-3 sind auch sehr schön. (Ok, Schönheit ist relativ. 😉 )

Noch nicht genug? Dann halt noch etwas für die Kleinen unter uns von diesem voll lässigen und coolen Typen, ey:

AHHH!!!! DENKT DENN NIEMAND AN DIE KINDER???

Ok, das waren jetzt die Videos. Ich habe aber auch noch ein paar Bilder von Euch, da könnt ihr euch gerne noch durchklicken.

Erst mal was zum basteln.

10603792_747491955317146_4213646033419062992_n

Und das stammt aus der allseits beliebten Dienstagdemogruppe München.

Screenshot_5

Dort hat man mich ja besonders in Herz geschlossen.

Screenshot_2

Und wenn man da nicht mehr weiter weiß, dann macht man sich schon mal Gedanken um meine Kamera.

Screenshot_a4

Das war jetzt zwar schon etwas älter, aber immer wieder lustig. Ich habe dem Typen dann mal genau aufgezählt und aufgerechnet, was ich für Technik „um den Hals“ habe und dass ich arbeiten gehe. Er gestand mir dann zu, dass, wenn ich arbeiten gehe, so ein Hobby ja ok ist. Wie nett!

Und nun noch ein paar Screenshots so eher allgemeiner Natur.

10632883_868216773189112_3448431573460444697_n

1610785_868217146522408_4308533031006248167_n

10665963_868218796522243_8991620771077904028_n

1458631_325658840941344_1418149534056921981_n

1901630_10203794403894028_7300667642814868959_n

10678695_326730760834152_1617543496897042966_n

Gute Nacht!

Rechtschreibung, ein überschätztes Gut?

Ich bin ja so Einer, den manche gerne als „Rechtschreibnazi“ betiteln. Ich lege halt immer noch Wert auf einer ordentliche Schriftsprache und manchmal, wenn mir etwas zu kaputt erscheint, dann sage ich auch was dazu. Das brachte mich im Irrenhaus Facebook heute mal wieder zu einem Statement:

Also ich mag pedantische Menschen, die nix bessere zu tun haben als jemanden ständig zu belehren. Vor allem dann, wenn die unpedantischen Menschen meine Intelligenz beleidigen.

 

Es spricht ja nichts dagegen, mal einen Fehler zu machen („reisen“). Aber manche legen halt ein geistiges Niveau in ihrer Schriftsprache an den Tag, das ist jenseits von Gut und Böse. Und das in Zeiten, wo praktisch jeder Browser und jedes Smartphone eine eingebaute Rechtschreibprüfung hat. Und übrigens, man kann seine Beiträge auch nachträglich editieren.

 

Ich habe einen guten Freund in Dresden, der ist Legastheniker. Der macht wenige Fehler als die meisten Deppen bei Facebook, weil er sich überlegt was er schreibt und sich das noch mal anschaut, bevor er es abschickt. Und auch unsere Freunde mit Migrationshintergrund schaffen das, wenn sie wollen.

 

Aber manche rotzen halt einfach ihren Text hin, in einer Art, die lässt Rückschlüsse darauf, wie sich sich im realen Leben verhalten. Meistens sind das dann die, die in der U-Bahn sitzen, ihre Kumpels mit „Alda“ anreden und alle anderen mit „Opfa“. Und sich dann hier, wenn man sie auf ihre Art hinweist, mit „I weis ist egal wie wer schreib hauptsache kan weis man was gemeint ist“ herausreden. Da bin ich auch nicht traurig, wenn die nichts mit mir zu tun haben wollen.

Antisemitismus von Links

Um so mehr mir die linken Antisemiten auf den Sack gehen, um so mehr bin ich solidarisch mit Israel.

Erzählen mir, dass sie ja nichts gegen Juden haben, aber Religion sowieso doof ist und sind dann fleißig bemüht zu erklären, warum sie Zionismus und die „israelische Apartheitpolitik“ für das Schlimmste überhaupt auf der Welt halten. Meinen zu wissen, das der Israelische Staat ja vom Grunde heraus rassistisch ist um mir dann gleich in ihrer grenzenlosen Weisheit und Toleranz vorkauen zu müssen, was per Definition (genetisch / religiös / von Mutter her) ein Jude sein darf und was nicht.

Und ständig hörst Du zwischen den Zeilen heraus, dass die Juden ja doch am Unglück in aller Welt schuld sind.

Zum kotzen!

Es ging, mal wieder in der Ecke, in die einige von Euch glücklicherweise nie reinkommen, um diesen Eingangspost. Ist ja schon aus meinem Blog bekannt.

Screenshot

Was in der folgenden Diskussion dann so rauskommt, könnt ihr in den Screenshots sehen. Die Namen habe ich unkenntlich gemacht.

Continue reading

Die Gnade der späten Geburt

Ich wollt Euch ja ab und an auch etwas aus dem Irrenhaus Facebook berichten, für die, die dort keinen Account haben und die das also gar nicht interessiert. 😀

Dort werden täglich zig Bilder rumgereicht, und jeder Depp kann seinen geistigen Dünnpfiff auf Bilder malen und als tolle Meinung ausgeben. Besonder widert mich dabei sowas an:

deutsch2 deutsch1

„Ich bin nach 1945 geboren und ich schulde der Welt einen Scheissdreck.“

So etwas kommt dann aus Gruppen, die sich „Deutsche Patrioten“ nennen, und jeder Dummbeutel, der den Kopf nur zum Essen reinschieben hat, muss das teilen. Natürlich gebe ich keinem der jungen Leute heute die Schuld an den deutschen Verbrechen von vor 1945. Aber die, die das posten, leiden doch unter extremer Denkfaulheut.

Ich sage da inzwischen klipp und klar:

Manchmal lasse ich mich aber doch in die Niederungen des nicht vorhandenen menschlichen Verstandes herab und diskutiere sowas mit einigen Personen aus. Dabei entstand dieser folgende Dialog. Achtet mal darauf, wie er um eine konkrete Antwort rumeiert.

Ich: Ich bin auch nach ’45 geboren und finde solche Sprüche dämlich. Ich schulde der Welt meine Pflicht, alles dafür zu tun, das so etwas wie unter den deutschen Faschisten nie wieder passiert!

Er: Faschisten sind überall, und wenn schon, dann trage dafür bei das das nirgends passiert und nicht nur in Deutschland. Und Sorge dafür das ein stolzer deutscher nicht als Nazi betitelt wird denn das sind wir nicht, zumindest nicht jeder stolze deutsche muss zwangsläufig ein Nazi oder überhaupt rechts sein. PUNKT

Ich: Ich scheiß drauf, stolz auf Deutschland zu sein. Aber ich lebe hier, also kehre ich erstmal den Dreck im eigenen Land auf. Um die Faschisten in den anderen Ländern kümmern sich die aufrechten Menschen in den anderen Ländern.

Er: Aber unser Geld geht doch auch dort hin, du solltest globaler denken. EU zB gehört

Ich: Wir kriegen auch genügend von denen. Ich sag nur: Exportüberschuss. Außerdem hat das nichts damit zu tun, das wir dafür sorgen müssen, das es nie wieder Faschismus gibt und nie wieder von deutschen Boden Krieg ausgeht.

Er: Da hast recht aber globaler Bitte. Ich bin froh und stolz darauf deutsch zu sein und bin kein rechter. Und das in der Politik etwas falsch läuft ist auch klar. Du hast deine Meinung ich meine. Einige meiner besten Freunde sind ausländischer Herkunft, man fast es.

Ich: Ich wüsste nicht warum ich stolz darauf sein soll. Ich habe nicht dafür getan, ich wurde in dieses Land reingeboren. Stolz bin ich auf Dinge, die ich selber vollbracht habe.

Er: Ach arbeitest du denn nicht? Ich bin nicht stolz auf die Geschichte vor meiner Geburt aber seitdem ich lebe sind in Deutschland große Dinge geschehen auf die ein jeder deutsch das recht hat stolz zu sein. Mag sein das du das anders siehst. Ich muss mir nicht vorwerfen lassen das sei so nicht rechtens

Ich: Was hat das damit zu tun, dass ich arbeite? Seit ich geboren bin, sind auch viele schreckliche Dinge geschehen, Menschen die durch Nazis ermordet wurden, NSU, Deutschlands Beteiligung an Kriegen, es gibt vieles, wofür ich mich schämen müsste.

Er: Tu das deine Entscheidung, tut mir leid für dich. Ich habe meine Meinung. Und die kriege die in meinem Leben waren was? Wirtschaftskriege? Hatte das nicht auch was mit Falscher Politik zu tu?

Ich: Ja und weiter? Welche Konsequenz ziehst Du für Dich daraus?

Er: Lol als ob das alleine von Deutschland beschlossen wurde?

Ich: Ist das die Antwort auf meine Frage?

Er: Du denkst glaube ich in kleinerem Maß als ich Und zu Negativ

Ich: Ok, dann frage ich Dich mal konkret: Was tust Du, damit Faschisten / Nazis in diesem Land nie wieder an die Macht kommen, damit in Deutschland nie wieder Konzentrationslager entstehen und damit von deutschen Boden nie wieder Krieg ausgeht?

Er: Ok, es liegt nicht in der Hand des einzelnen,. Aber wenn es nach mir geht sollte man grade die die hier in Deutschland rumspinnen, egal welche Rasse Herkunft oder Religion zusammen sperren, solange bis sie sich gelernt haben zu anzupassen. Kriege sind politischer Natur meist als Klein Bürger kann ich ja nur wählen gehen, aber groß was ändern nicht wirklich außer mich für schwächere einsetzten wenn ich Unrecht sehe,.

Ich: Die Frage war nicht, was man machen sollte, sondern was Du machst. Und Du machst nichts. Du eierst um die Antwort rum und schiebst die Verantwortung auf andere, auf ein dubioses „man sollte“. Mit der Ausrede „man kann ja nur wählen gehen“ stielst Du Dich aus der Verantwortung. Man kann viel mehr machen. Selber politisch aktiv werden, sich in Antifaschistischen Initiativen einbringen, und ganz besonders sich der Verantwortung bewusst sein, die jeder von uns trägt, damit das von vor 1945 nie wieder passiert. Mit diesen Bildchen „Ich schulde der Welt einen Scheiß“ zeigt man aber nur, das es einem scheißegal ist, was passiert ist und das man auch wieder zuschauen würde, wenn es passiert, solange es einen nicht selber betrifft. Das ist verantwortungslos und dumm. Stattdessen zeigst Du, wie stolz Du bist, Deutscher zu sein und wie ach so toll die Deutschen ja sind.

Er: Verkrich dich in der alt schuld Deutschlands wir leben jetzt und heute, und in Deutschland. Wird es nur wieder passieren wenn die falschen gewählt werden, ich bin der kleine man der jeden tag arbeiten geht für mich, unterstütze den Staat der Staat nimmt das, und was sagtest du so schön „erst im eigenem Land kehren“ ich denke in Deutschland gibt es auch mittlerweile sehr viele Menschen die Hilfe brauchen aber nein, erst überall anders, und was machst du so. Im was dagegen zu tun ausser schlau reden. Wenn du dich so dafür einsetzt, dann lass los

Ich: Ich engagiere mich politisch, ich nehme an Aktionen gegen Nazis teil, ich berichte darüber, ich diskutiere mit Menschen wie mit Dir. Ach, und weil Du ja extra mal wieder darauf hinweisen musstest: Ich gehe auch arbeiten.

Na ja, eigentlich fällt mir dazu nur noch eines ein:

deutsch3

Antisemitismus stinkt! Immer!

Aus dem Irrenhaus Facebook. Und alles von der selben Person.

„Die Juden haben die Weltmacht.“

„Der Boss von CocaCola ist Jude.“

„Deutschland muss immer noch an Israel zahlen.“

„In Nahost gibt es nur Frieden, wenn ein Volk verschwindet.“

„Mich stören die Juden nicht. Nur die Zionisten.“

„Ich habe selber jüdische Wurzeln, ich kann gar nicht antisemitisch sein.“

Zum Kotzen!

„Der Antisemitismus ist dem Nationalismus blutsverwandt und dessen bester Alliierter.“ – Carl von Ossietzky, „Antisemiten“, in: Die Weltbühne, 19. Juli 1932, S. 88