„Ein Wagen der Markenrechtsinhaberin POLIZEI“?

Die spaßigen Montagsdemos reißen nicht. In Oldenburg heult jetzt jemand rum, ein Reichsdepp, weil er dort brutale(!!1!!11!!ELF!!!) Zensur erleben musste. Das Zitat aus der Überschrift kommt bei 0:55 vor.

Das hier ist Jürgen Elsässer auf Montagswahnmache Erfurt am 26.05.2014. Scheint nicht sehr beliebt zu sein bei den „gekauften Elementen des amerikanischen Faschismus“.

Und das Märchen mit den Chemtrails wurde diesmal u.a. in Neubrandenburg dokumentiert.

Und weil ich grad bei Chemtrails bin, Folgendes stammt zwar nicht direkt von einer Montagsdemo, aber der Typ bezieht sich später dann auch auf den „Zeugen“.

Chemtrails-Attacke am 21. und 22.05.2014 im Landkreis Bautzen, Kamenz, Pulsnitz!

Schon fast täglich versprühen Flugzeuge Chemtrails über dem Verwaltungsgebiet der BRiD. So auch geschehen am 21. und 22.05.2014.

 

Am 22.05.14, 04:00 Uhr bekam ich plötzlich einen sehr starken Hustenanfall im Bett. Sofort kam es zu massiven Anschwellungen im Gesicht, besonders an der Oberlippe – siehe Foto.

 

Als ich aus dem Fenster schaute, sah ich unmittelbar über unserer Wohnung ein Flugzeug, daß Kreise flog und Chemtrails versprühte.

 

Am 22.05.2014, 10:37 Uhr rief ich den Leiter des Umweltamtes des Landkreises Bautzen, Herrn Georg Richter – http://www.landkreis-bautzen.de/58.html an und frage ihn, was das Umweltamt zur Verhinderung von Chemtrail-Einsätzen unternimmt.

 

Mit Erstaunen mußte ich vernehmen, daß Herr Richter angeblich weder etwas über Chemtrails gehört hat, noch die massiven Einsätze über Bautzen gesehen haben will!???

Was für fähige Angestellte haben wir doch im Landkreis Bautzen!?

 

Nun, ich werde Strafanzeige und Schadenersatz bei den entsprechenden Stellen stellen.

 

Jemand der darüber wirklich Bescheid weiß und selbst solche Anlagen im Auftrag der Verwaltungsfirmen und des Militärs in Flugzeuge eingebaut hat, berichtet auf der Mahnwache in Dresden am 12.05.14.

So sehen sie aus, diese Chemtrails:

20140522_065453 20140522_072530 20140522_074015

Alles klar?

Zum Abschluss heute noch ein sehenswerter Film der Filmpiraten über die Gegener der Montagsdemos und ihre Beweggründe.

PS: Constanze sagt, durch Liebe können wir alles ändern. In diesem Video aus Berlin ab 23:00.

Es wurde gewählt

Und? Ist irgendwas spektakuläres dabei passiert? Ich beziehe mich im Folgenden nur auf die Ergebnisse aus Deutschland, denn für die Parteien der anderen europäischen Länder weiß ich zu wenig. Ob das Ergebnis der Front National aus Frankreich z.B. wirklich so erschreckend ist, kann ich nicht einschätzen. Aber vielleicht jemand anderes?

In Deutschland ist der Wahlabend eigentlich so ausgegangen, wie zu erwarten gewesen. Die AfD hat also 7%. Jetzt sieht sie sich schon als neue Volkspartei. Ich sehe sie eher weiterhin als Protestpartei. Ich erwarte, dass die sich auf Dauer genauso zerlegen wie die rechten Parteien in den deutschen Landtagen. Den ein wirkliches Konzept haben die auch nicht. Aber wenigstens können sie sich jetzt auch an den Fleischtöpfen des von ihnen so kritisierten Europas nähren. Man sollte allerdings mal analysieren, warum die überhaupt Zulauf haben. Das ist aber eher Aufgabe der großen Parteien wie SPD & CDU/CSU. Doch das Ergebnis wird wohl eher sein, dass die CSU ihre rassistischen nationalistischen Kampagnen weiter führen wird, um der AfD wieder Stimmen anzujagen.

Schlimmer finde ich, dass sogar die NPD einen Sitz im Europaparlament hat. Aber das wird derzeit mehrheitlich totgeschwiegen.

Es gibt aber auch eine lustige Seite dieser Wahl. Die Partei Die PARTEI, die für Europa und gegen Europa ist, hat auch einen Sitz erreicht.

Unser Sitz in Brüssel - die PARTEI

Das verspricht zumindest ein bisschen Spaß in den kommenden Jahren. Martin Sonneborn hat es ja bereits angekündigt:

„Wir werden versuchen, monatlich zurückzutreten, um 60 Parteimitglieder durchzuschleusen durch das EU-Parlament. Das heißt, dass jedes dieser Mitglieder einmal für 33 000 Euro im Monat sich Brüssel anschauen kann und dann zurücktritt und noch sechs Monate lang Übergangsgelder bezieht. Wir melken also die EU wie ein kleiner südeuropäischer Staat.“

Damit führen sie den Politikbetrieb passend vor. Denn letztlich bleibt es doch nur ein bürgerlich-demokratischer Schmarrn. Und die Bürger Europas wählen auch in 5 Jahren die selben Gauner wieder.

Post von Nazis

Ein aktiver Gegner von Nazis hat Post bekommen. Er schreibt dazu:

Habe heute Post der Jungen Nationalsozialisten, kurz JN also NPD bekommen. Danach bin ich ein Auserwählter Deutscher, der sich nicht mehr fortpflanzen soll. Das ist eine solche Sauerei und zudem feige bis zum abwinken, mir ein solches personalisiertes Schreiben zu schicken und selbst zu feige zu sein, mit eigenem Namen zu unterschreiben.

 

Neben dem damit verbundenen Ärger, nehme ich dieses Anschreiben allerdings auch als Anerkennung unserer kirchlichen Arbeit mit Flüchtlingen in der Nachfolge unseres Herrn Jesus Christus.

 

Und falls es einer dieser verblendeten Deppen liest: ihr kriegt mich nicht klein, das kann ich euch versprechen. Ihr nicht!

 

Ich stelle dies ein, damit deutlich wird welches Gewalt- und Hasspotential die NPD hat. Die darf man nicht wählen, hier nicht, in Europa nicht und schon gar nicht aus bloßem Frust.

 

Mein Kampf für Menschlichkeit und Nächstenliebe geht weiter, von Faschisten lasse ich mich nicht beeindrucken. Sowas motiviert mich höchstens.

Hier könnt ihr Euch den Brief mal anschauen:

10310518_3992551987768_516055214903732891_n

Links am Sonntag (25. Mai 2014)

Zu den Montagsdemos: Die neue deutsche Friedenswelle

Ein richtig schönes Gewitter im Zeitraffer: Supercell Timelapse

Melodie & Rhythmus: „Eine Musikzeitschrift für alle Generationen“

Die Partei DIE PARTEI: „Reißzwecken auf die Sitze der Fraktionsvorsitzenden“

CDU fürchtet Konkurrenz vom rechten Rand: Wegen AfD in heller Panik

Blogvorstellung allgemein: etwasanderekritik ~ Liberal! Was sonst!

Aus Rache: Neonazis wandern aus, um Türken Arbeitsplätze wegzunehmen

Faktencheck: Das „britische Erdbeben“, der „Durchmarsch“ der UKIP — und die Realität

Umzug der 2.

Letztes Jahr bin ich offiziell von Dresden nach Bayern gezogen. Und nur ein Jahr später musste ich wieder umziehen, diesmal nur 300 Meter weiter. Die Wohnung, in die ich letztes Jahr gezogen bin, ist eine Sozialwohnung und darauf habe ich keinen Anspruch, ich hätte da niemals einziehen können. Das hat mir leider die damalige Hausverwaltung verschwiegen und die Stadt Freising, die das einmal im Jahr checkt, war dann der Meinung, ich müsste wieder raus. Sie haben mir aber zumindest gleich eine gute Alternative vermittelt. Hier ein paar Fotos aus meinem neuen Reich:

IMG_0100 IMG_0101 IMG_0102

IMG_0104 IMG_0105 IMG_0106

IMG_0109 IMG_0110 IMG_0111

IMG_0118 IMG_0119 IMG_0120

Von der 11qm großen Dachterrasse…

10273731_10203783017285063_8214045876910055420_n

…habe ich eine schöne Aussicht bei schlechten…

10364143_10203792692206930_6620096252303880112_n

und bei schönem Wetter.

fbt

Inzwischen steht auch die Satellitenschüssel. 120kg Steinplatten sollten auch größeren Stürmen stand halten.

schuessel

Die Küche gefällt mir noch nicht so. Durch den hervorstehenden Teil in der Mitte ist es schwierig, da ordentlich was aufzubauen, aber das wird schon noch.

10292496_10203760274916518_8666762638289265181_n

Aber wenigstens hängen überall die Lampen.

10325139_10203803286831789_1200885992592486647_n

Und auf der Balkontür habe ich ein verlassenes Wespennest entdeckt.

IMG_3912

Es wird. Langsam, aber es wird.

Neues und Altes von den Montagsdemos

Das Problem bei den derzeit stattfindenden Montagsdemos ist meiner Meinung nach weniger der wirklich rechte Rand, der sich da rumtreibt, aber nur schweigend zuschaut. Das Problem sind die Dinge, die die so genannten Mahnwachen für Frieden (anderorts auch „Wahnmachen“ genannt) für die Rechten überhaupt erst attraktiv machen. Einerseits die unpolitische Positionierung „Wir sind weder Rechts noch Links“, über die ich bereits öfters schrieb (wobei die es Zweifel daran gibt, ob Märholz wirklich so unpolitisch war und ist, wie er sich gibt), aber vor allem sind diese Demos ein Sammelbecken von Verschwörungstheorien, wie man sie wohl kaum bisher so konzentriert in der Öffentlichkeit gesehen hat. Leider treten da nicht nur die VT-Spinner auf, die Zuschauer klatschen auch mehrheitlich Beifall, und sei es noch so abstrus, was da gesagt wird. Da ist dann alles dabei: Chemtrails, Deutsches Reich, Jüdische Weltverschwörung, Deutschland ist besetzt, wir haben keine Verfassung, Michael Jackson wurde ermordet weil er zuviel wusste….

Im Folgenden ein paar Beispiele. Die sind nicht maßgeblich für alle Montagsdemos, geben aber doch einen recht guten Überblick, was für Ideen da verbreitet und akzeptiert werden.

Ein schönes Beispiel ist dieser Typ aus Hamburg (Da wo schon mal darüber geredet wurde, das Michael Jackson ermordet wurde, weil er die Wahrheit sagte), der die Behauptung aufstellt, das Hitler mit den Rothschilds verwandt ist. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob der junge Mann nicht eher etwas für eine psychiatrische Behandlung ist.

Ein weiterer Reichsdepp ist diese Person:

Dieser folgende Typ sprach mehrmals auf der Montagsdemo in München, es war immer sehr einschläfernd. Inzwischen soll ihn die dortige Orga wohl rausgeschmissen haben. Wenn, dann zu Recht! Das hat er auf seiner Facebookseite gepostet:

pddyneu3pwue3

Über die Sympatisanten und Unterstützer der Montagsdemos erfährt man viel, wenn man sich diesen Screenshot von Facebook anschaut:

shoa4t2p7l

Es wird bei den Demos auch immer wieder kritisiert, dass die großen Medien (ARD, SPIEGEL, etc.), also die so genannten Mainstreammedien, alle gleichgeschaltet sind und man die ja sowieso nicht schauen kann. Gleichzeitig wird sich darüber beschwert, das diese „Lügenmedien“ nicht über die Montagsdemos berichten. Jetzt haben sie dieses inzwischen öfters getan, das ist aber auch wieder nicht richtig.

So gab es am 19. Mai bei 3sat Kulturzeit einen Bericht, und das waren die Reaktionen darauf.

Eine besonders schöne Reportage von den Montagsdemos liefert Caro Korneli:

Und auf den Bericht bei Spiegel TV waren das die Reaktionen:

10307432_663837330337193_2133407863143701792_n

Noch Fragen?

Aber selbst Ken Jebsen, eine der bekanntesten Figuren von den Montagsdemos, vergisst schon mal seine gute Kinderstube, wenn er kritisiert wird.

10169382_866618250021611_4972959250691261119_n

Neuerdings zoffen sich die Mahnwichtel ja schon untereinander. Eine schönde Dikumentation dazu findet man hier: Berliner Mahnwachen Hauptorga setzt Mahnwache Erfurt ab – Zentralismus statt Basisdemokratie!

So, und jetzt gehe ich mein Geld verprassen, welches mit der Verfassungsschutz für diesen Beitrag gezahlt hat.

10325607_10204005752330050_4921802183914145022_n